Irland rolligerecht

Irland rolligerecht Irland bietet viele Freizeitmöglichkeiten für Rollstuhlfahrer

Irland rolligerecht

Irland, die „Grüne Insel“, erfreut sich vor allem bei deutschen Touristen mit und ohne Behinderungen bereits seit Jahrzehnten großer Beliebtheit. Der Inselstaat bietet faszinierende Naturerlebnisse ebenso wie eine lebendige Kneipenkultur, vor allem in den Großstädten von Irland. Rolligerecht können auch Gäste mit Behinderungen Irland erleben. Das Land hat auf dem Gebiet Rollstuhl und Tourismus einiges geleistet und ist somit ein tolles Ziel für einen Rollstuhl-Urlaub.

Irland rolligerecht, Ferienhäuser, Hotels und B&Bs

Irland rolligerecht entdecken und Quartier in behindertengerechten Unterkünften beziehen. In Irland eine rollstuhlgerechte Unterkunft zu finden, ist nicht besonders schwer. Zwar gibt es kein einheitliches Gütesiegel, doch die meisten Hotels und Ferienhäuser bieten mittlerweile einen Teil ihrer Unterkünfte als rollstuhlgerecht an. So gehören Rollstuhlrampen oder verbreiterte Türen zum Standard. Sehbehinderte Menschen dürfen selbstverständlich Blindenhunde mitnehmen, auch wenn in den Unterkünften sonst keine Tiere erlaubt sind. Selbst viele B&Bs, diese typische Unterbringungsform der britischen Inseln, sind mittlerweile auf die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen eingestellt und stellen entsprechende Zimmer und Hilfsmittel wie etwa mobile Rampen zur Verfügung. Einen guten Überblick über die barrierefreien Unterkünfte in Irland bietet der private Verein „Accessible Ireland“ ( in englischer Sprache).

Irland rolligerecht, Gastronomie

Wie die Zimmervermieter hat sich auch die irische Gastronomie auf die Gäste mit Rollstuhl eingestellt, so etwa das berühmte „Bleu Bistro“ in Dublin oder das „Lemongrass“ in Ballincolling im County Cork. Und auch im berühmten Kneipenbezirk Dublins „Temple Bar“ sind viele der Restaurants, Cafés und Kneipen behindertengerecht erreichbar.  Ereignisreiche Nächte in Dublins Amüsierviertel ist damit für Touristen im Rollstuhl-Urlaub garantiert.

Irland rolligerecht, Mobilität

Wer sich in Irland rolligerecht mit dem Öffentlichen Nahverkehr von einem Ort zum anderen bewegen will, der hat auch mit Mobilitätseinschränkungen gute Chancen. So bieten beispielsweise die Busbetriebe, inklusive sämtlicher Fernbusse, einen besonderen Service für behinderte Passagiere an. Und auch die DART (Informationen in Englisch), ein S-Bahn ähnliches Verkehrsmittel für Dublin und Umgebung, bietet barrierefreie Zugänge zu nahezu allen Stationen und Zügen. Darüber hinaus gibt es in der Hauptstadt Dublin spezielle „Rollstuhl-Taxis“.

Irland rolligerecht, Sehenswürdigkeiten

Trinity College in Irland rolligerecht entdecken

Keinesfalls entgehen lassen sollte man sich in Dublin im Rollstuhl-Urlaub einen Besuch beim berühmten „Book of Kells“ im Trinity College (Informationen auf Englisch) in dem bereits Samuel Beckett studierte. Selbstverständlich ist das College in Irland rolligerecht gestaltet, ebenso der Zugang zu dem berühmtesten irischen Buch.

Irland rolligerecht, Cliffs of Moher

Bei einer anderen Touristenattraktion, den „Cliffs of Moher“ (Informationen in Englisch), ist der barrierefreie Zugang dagegen etwas schwieriger, was vor allem an den natürlichen Gegebenheiten des Areals liegt. Trotzdem müssen Menschen mit Behinderungen auf den spektakulären Ausblick von den Klippen nicht verzichten. An einigen Stellen gibt es speziell angelegte Wege, die auch mit dem Rollstuhl befahren werden können. Einige Aussichtsplattformen und das Besucherzentrum sind ebenfalls für Gäste im Rollstuhl erreichbar.

Behindertengerechte Unterkünfte und rollstuhlgerechte Freizeitmöglichkeiten für Gäste mit Behinderungen und Mobilitätseinschränkungen findet man vielfach in Irland. Rolligerecht gestaltete Attraktionen und Sehenswürdigkeiten gibt es ebenfalls. Ein Rollstuhl-Urlaub auf der Grünen Insel kann daher vielfach barrierefrei erlebt werden.

Foto: www.wato.de, Sabine Wiedamann

Dublin und Rollstuhl

Dublin und Rollstuhl

Dublin und Rollstuhl, Dublin für Rollstuhlfahrer. Dublin bietet rolligerechte Unterkünfte und Gastronomie, behindertengerechte Sehenswürdigkeiten und barrierefreie Parks für Gäste mit Behinderungen.

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Zusatzinformationen

Rolliurlaub Portugal
Rolli-Urlaub Portugal
Rolli-Urlaub Portugal. In Portugal können Feriengäste, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, bislang nur an wenigen Orten uneingeschränkt verbringen.
Normen zur Barrierefreiheit Portugal
Normen zur Barrierefreiheit Portugal
Normen zur Barrierefreiheit in Portugal. In Portugal gibt es Normen zur Barrierefreiheit, die den wirtschaftlichen und sozialen Grundrechten zugeordnet werden.
Barrierefreies Finnland
Barrierefreies Finnland
Barrierefreies Finnland, Finnland rolligerecht für Menschen mit Behinderung. Finnland bietet einige barrierefreie Unterkünfte und rolligerechte Unternehmungsmöglichkeiten.
Großbritannien barrierefrei
Großbritannien
Großbritannien barrierefrei. Rolligerechte Wanderwege und barrierefreie Sehenswürdigkeiten in London und ganz Großbritannien erleben.
Barrierefreies Großbritannien, Barrierefreiheit Großbritannien
Barrierefreies Großbritannien
Barrierefreies Großbritannien, Barrierefreiheit in Großbritannien wird durch das "Approved Document M" geregelt. Im Approved Document M stehen die baurechtlichen Richtlinien für die Barrierefreiheit öffentlicher Gebäude im Land.

News

Bundeslehrgang Barrierefreies Budo
„Barrierefreies Budo“, der Bundeslehrgang geht in die 12. Runde. Am 12. und 13. September 2015 öffnet die Karateschule Nippon in Bremerhaven die Pforten und lädt Menschen mit Behinderungen zum Selbstverteidigungskurs ein.
Barrierefreies Estland Pressereise
Sabine Wiedamann, Redakteurin von wato.de, wird an der Pressereise Unentdeckte Perlen des barrierefreien Estland teilnehmen.
Barrierefreiheit, Zertifizierungen am Hochdahler Markt
Erste Zertifizierungen auf Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer in Geschäften und bei Dienstleistern am Hochdahler Markt wurden von wato durchgeführt.

Facebook & Google+