Rolli-Urlaub Saarland

Rolli-Urlaub Saarland Herrliche Landschaften im Saarland laden auf Rolli-Touren ein

Auf Rolli-Tour im Saarland

Wer einen behindertengerechten Urlaub im Saarland verbringen möchte und im Rollstuhl sitzt, kann sehr schöne und wirklich erholsame Tage verbringen. Im Saarland ist Ruhe alles andere als langweilig! Die Römer haben im Saarland ihre Spuren hinterlassen, wie die Römische Villa bei Borg oder die Villa in Nenning zeigen. Zahlreiche Burgen und Schlösser sowie auch Kirchen und Kapellen sind als Zeitzeugen des Mittelalters auch für Rollstuhlfahrer und Gäste mit Mobilitätseinschränkungen schön zu besichtigen.

Landschaftlich ist das kleine Land wirklich als reich und vielfältig zu bezeichnen. Ob man das Sankt Wendeler Land, das Köllertal, den Schwarzwälder Hochwald oder das Sankt Ingbert-Kirkeler Waldgebiet besucht, das Saarland weiß mit seiner Natur zu überzeugen. Etwas Besonderes ist die Saarschleife bei Mettlach, die eines der Wahrzeichen ist und ein beeindruckendes Naturbild darstellt.

Rollstuhlgerechte Unterkunft Saarland

Wer eine rollstuhlgerechte Unterkunft im Saarland finden möchte, kann wählen. Es gibt luxuriöse Hotels mit Wellnessangebot, modern ausgestattete Ferienhäuser mit viel Platz für Freunde oder Familie und natürlich auch gemütliche Ferienwohnungen. Der behndertengerechte Standard ist überwiegend gut durchdacht und zeitgemäß. Man kann bei Unsicherheiten jederzeit beim Anbieter nachfragen, welche Ausstattung und Hilfsmittel es in den Räumlichkeiten gibt und prüfen, ob diese zu den persönlichen Bedürfnissen passen.

Rolligerechte Ausflugsziele Saarland

Saarland, Erlebnisgärten rollstuhlgerecht

Nicht nur Ausflugsziele kann man im Saarland im Rollstuhl gut besuchen. Besonders das Wandern und Entdecken der Natur bietet sich für Rollifahrer an. Zum Naturerleben gehören im Saarland auch die Gärten. Der „Garten der Sinne“ in Merzig ist einer der Erlebnisgärten. Er ist bis auf den tiefergelegenen Kiesgarten vollständig barrierefrei, bietet behindertengerechte Toiletten, ein Bistro mit Außenbereich zur Stärkung und vor allem unzählige Blüten, Bäume und Sträucher. Durch das Labyrinth und die Kreative Grüne Lernwelt ist er ganz besonders attraktiv. In Hilbringen und Beckingen befinden sich weitere Erlebnisgärten, die bis auf wenige Einschränkungen ebenfalls barrierefrei sind.

Rollstuhlwandern Saarland

Zum Rollstuhlwandern bieten sich viele Wege an. Der Buchwaldweg in Beckingen (hier kann man sehr gut den Besuch im Erlebnisgarten mit einer Wanderung verbinden), der Bostalseerundweg in Bosen, der Rundwanderweg Ökosee in Dillingen oder der Fritz-Wunderlich-Weg in Freisen sind nur einige der Möglichkeiten. Eine sehr gute Übersicht über die Gärten und Wanderwege findet man unter www.barrierefreies-wandern.de

Durch Ottweiler kann man einen rollstuhlgerechten Rundgang starten, zum Bummeln lädt die Europa-Galerie Saarbrücken ebenfalls barrierefrei ein, der Europäische Kulturpark Bliesbruck-Bentheim lädt zugänglich ein, auch wenn hier der Toilettenbesuch etwas umständlich werden kann.

Behindertengerechte Freizeit Saarland

Weiter empfehlenswert zum Entdecken sind das Freizeitzentrum Bostalsee mit viel barrierefreiem Wasservergnügen, das Römermuseum Schwarzenacker, (mit sehr wenigen Barrieren), das rolligerechte Museum in der Schlosskirche und das Zollmuseum Habkirchen. Sehr detailliert und durchdacht sind die Auflistungen der Möglichkeiten sowie die individuelle Suchfunktion der Webseite des Saarlandes: www.tourismus.saarland.de/de/barrierefreies-reisen

Infos zum Saarland

Das an Frankreich und Luxemburg grenzende Saarland ist das flächenmäßig kleinste deutsche Bundesland. Seine Hauptstadt ist Saarbrücken und es ist nach Bremen das zweitkleinste Land, wenn man die Einwohnerzahlen vergleicht. Zusammen mit dem Großherzogtum Luxemburg, dem Bundesland Rheinland-Pfalz und dem belgischen Wallonien stellt das Saarland die Großregion Saar-Lor-Lux dar. In der Geschichte des Landes stellt der Dreißigjährige Krieg einen Einschnitt dar, denn zum Ende des 17. Jahrhunderts war die Bevölkerung um bis zu 80 Prozent umgekommen. Es wurden in der Folge Einwanderer angeworben, die unter Anderem aus Frankreich und Belgien kamen. Als politisch vereinheitlichtes Land entstand das Saarland 1920. Durch archäologische Funde kann man von einer frühen Besiedelung durch die Kelten in vorchristlicher Zeit ausgehen.

Foto: www.wato.de, Sabine Wiedamann

Saarbrücken und Rollstuhl

Saarbrücken und Rollstuhl

Saarbrücken und Rollstuhl, Rolli-Urlaub in Saarbrücken im Saarland. Ein Rollstuhl-Urlaub in Saarbrücken bietet auch die Möglichkeit, einen Abstecher nach Luxemburg und Frankreich zu unternehmen.

Kommentar (0)

Keine Kommentare

News

Bundeslehrgang Barrierefreies Budo
„Barrierefreies Budo“, der Bundeslehrgang geht in die 12. Runde. Am 12. und 13. September 2015 öffnet die Karateschule Nippon in Bremerhaven die Pforten und lädt Menschen mit Behinderungen zum Selbstverteidigungskurs ein.
Barrierefreies Estland Pressereise
Sabine Wiedamann, Redakteurin von wato.de, wird an der Pressereise Unentdeckte Perlen des barrierefreien Estland teilnehmen.
Barrierefreiheit, Zertifizierungen am Hochdahler Markt
Erste Zertifizierungen auf Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer in Geschäften und bei Dienstleistern am Hochdahler Markt wurden von wato durchgeführt.

Facebook & Google+