Rolli-Urlaub Rheinland-Pfalz

Rolli-Urlaub Rheinland-Pfalz Die Porta Nigra beeindruckt im Stadtzentrum von Trier

Rollstuhl-Urlaub Rheinland-Pfalz

Reiselustige mit Behinderungen können sehr gut einen Rollstuhl-Urlaub in Rheinland-Pfalz verbringen. Viele der Radwanderwege sind bestens für Rollstuhlfahrer und Gäste mit Rollatoren geeignet und lassen inmitten der Natur richtig durchatmen. Städte wie Trier mit der altrömischen Porta Nigra, den Thermen, der Römerbrücke, dem Amphitheater, der Liebfrauenkirche und dem Kurfürstlichen Palais laden zum Erkunden ein. Die Eifel bietet sich ebenfalls an für einen Rollstuhl-Urlaub in Rheinland-Pfalz. Hier geht es zu genaueren Informationen dazu.

Rollstuhl-Urlaub Rheinland-Pfalz, Unterkünfte

Für einen erholsamen Rollstuhl-Urlaub Rheinland-Pfalz findet man zahlreiche rollstuhlgerechte Unterkünfte. Rolligerechte Hotelzimmer in Städten wie Mainz, Koblenz oder Trier sorgen für die Nähe zu den vielen Sehenswürdigkeiten und den Kulturangeboten. Ländlich gelegene Ferienhäuser, wie die beliebten Eifelbauernhöfe, sind vor allem für Gruppen und Familien geeignet. Auch hier gibt es eine Auswahl an Unterkünften mit gutem Raumangebot und Hilfsmittel für Menschen mit Behinderungen und Mobilitätseinschränkungen. Eine Ferienwohnung ist eine weitere Möglichkeit, Quartier im Rollstuhl-Urlaub Rheinland-Pfalz zu beziehen. Von allen Unterkünften gelangt man mit dem eigenen Auto oder auch öffentlichen Verkehrsmitteln zu den vielen Burgen, Festungen und Schlössern oder in die Natur hinaus.

Rollstuhl-Urlaub Rheinland-Pfalz behindertengerecht

Nicht nur Trier mit den erwähnten sehenswerten Zielen ist im Rollstuhl-Urlaub Rheinland-Pfalz mindestens für einen Tagesausflug empfehlenswert. Mainz zeigt sich mit den Relikten aus der Römerzeit wie den Römersteinen und vor allem den prächtigen Bauten des Doms, den Domhäusern und dem Renaissance-Brunnen sehr historisch. Das Staatstheater, die zahlreichen Chöre wie dem Mainzer Domchor und die Museen tragen zum Kulturerleben bei. Mainz ist Heimat des schon 1852 gegründeten Römisch-Germanischen Zentralmuseums im Kurfürstlichen Schloss. Hier werden Rollstuhlfahrer gebeten, ihren Besuch vorab anzukündigen, damit die Fahrt im Fahrstuhl gewährleistet werden kann.

Stadttour Mainz

Bei einer Stadttour durch Mainz sollte man unbedingt auch den Dom besichtigen und dort das Dom- und Diözesanmuseum besuchen, auch wenn es nicht ohne Weiteres behindertengerecht zu erreichen ist. Empfohlen wird eine vorherige Ankündigung damit man das interessante Museum besuchen kann.

Museum für antike Schifffahrt behindertengerecht

Die antiken Römerschiffe kann man im Museum für antike Schifffahrt bestaunen. Hier werden Gäste mit Behinderungen ebenfalls um Voranmeldung gebeten, damit Behindertenparkplätze zur Verfügung gestellt werden können. Im Museum selbst können sich Menschen mit Mobilitätseinschränkungen recht gut bewegen.

Rollstuhl-Urlaub Rheinland-Pfalz, Infos

Besonders Weinkenner, Freunde mittelalterlicher Architektur und Naturliebhaber kennen das Bundesland Rheinland-Pfalz in Deutschland. Das Land mit der Hauptstadt Mainz und den über 3,9 Millionen Einwohnern und wurde in seiner heutigen Form im Jahre 1946 gegründet. Im Rollstuhl-Urlaub Rheinland-Pfalz erlebt man die landschaftliche Schönheit, die auch durch die Mosel geprägt wird. Der Fluss mit den vielen Windungen, von den Römern „Mosella“ getauft, schlängelt sich vorbei an Hügeln auf denen sich herrschaftliche Burgen erheben.

Bereits im vierten Jahrhundert wurde durch den römischen Dichter Ausonius die Landschaft an der Mosel beschrieben. Zu Rheinland-Pfalz gehört, wie auch zu Nordrhein-Westfalen, die Region der Eifel, insbesondere die Vulkaneifel. Der Kratersee Laacher See und der weltweit höchste Kaltwassergeysir Andernach zeugen hier von einstiger Vulkanaktivität. Neben der Eifel gehören der Hunsrück, die Region Mosel-Saar, der Taunus, Rheinhessen und die Pfalz zu den Regionen des Bundeslandes.

Ein Rollstuhl-Urlaub Rheinland-Pfalz kann Gästen mit Behinderungen und Mobilitätseinschränkungen empfohlen werden. Die einzelnen Regionen in Rheinland-Pfalz bieten ebenfalls behindertengerechte Themenurlaube für Rollstuhlfahrer an.

Foto: www.wato.de, Dagobert Wiedamann

Mainz und Rollstuhl

Mainz und Rollstuhl

Mainz und Rollstuhl, Mainz mit Rollstuhl und Gehhilfen barrierefrei erleben. Mainz hat für Gäste mit Behinderungen viele barrierefreie Angebote.

Kommentar (0)

Keine Kommentare

News

Bundeslehrgang Barrierefreies Budo
„Barrierefreies Budo“, der Bundeslehrgang geht in die 12. Runde. Am 12. und 13. September 2015 öffnet die Karateschule Nippon in Bremerhaven die Pforten und lädt Menschen mit Behinderungen zum Selbstverteidigungskurs ein.
Barrierefreies Estland Pressereise
Sabine Wiedamann, Redakteurin von wato.de, wird an der Pressereise Unentdeckte Perlen des barrierefreien Estland teilnehmen.
Barrierefreiheit, Zertifizierungen am Hochdahler Markt
Erste Zertifizierungen auf Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer in Geschäften und bei Dienstleistern am Hochdahler Markt wurden von wato durchgeführt.

Facebook & Google+