Belgien barrierefrei

Belgien barrierefrei Das Atomium in Brüssel kann von Rollifahrern nur von außen besichtigt werden

Belgien barrierefrei erleben

Für Menschen mit Behinderungen und Mobilitätseinschränkungen ist Belgien empfehlenswertes Reiseziel für einen barrierefreien Rollstuhl-Urlaub. 11 Millionen Menschen leben im Königreich Belgien, das in einen niederländisch-sprachigen Nordteil und einen französisch-sprachigen Südteil geteilt ist. Eine Reise in das kleine Land bietet viele barrierefreie Möglichkeiten für Kultururlauber ebenso wie für Naturliebhaber die Rollstuhlwanderungen unternehmen möchten.

Belgien barrierefrei, Zertifizierung bei Hotels und Gastronomie

Bei barrierefreien Unterkünften ist Belgien vorbildlich aufgestellt, denn nicht nur in den großen Städten werden Unterkünfte angeboten, die mit Rücksicht auf die besonderen Bedürfnisse von Menschen im Rollstuhl konzipiert wurden. In Flandern gibt es seit einiger Zeit eine Zertifizierung von „Tourisme Vlaanderen“ (Informationen auf belgisch), die auch den „Infopunkt Barrierefreies Reisen“ unterhält.

Belgien barrierefrei, Label für barrierefreien Tourismus

Vergeben wird das Label, um das sich ausschließlich Unternehmen aus der Tourismusbranche oder touristische Dienstleister bewerben können, durch ein spezialisiertes Büro. Zu den Kriterien für die Verleihung des Siegels gehören unter anderem der behindertegerechte Zugang zu öffentlichen Behindertentoiletten und die Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Überprüft wird darüber hinaus, ob beispielsweise Feuermelder nicht nur akustische, sondern auch Lichtsignale geben. Das Label selbst ist in drei Qualitätsstufen eingeteilt, so dass Reisende mit Behinderungen und Mobilitätseinschränkungen sofort erkennen können, ob eine Unterkunft oder ein Gastronomiebetrieb für ihre Bedürfnisse geeignet ist.

Belgien barrierefrei, Reisen mit Behinderten

Belgien ist ein abwechslungsreiches Ziel um auf Reisen mit Behinderten zu gehen. Barrierefreie Attraktionen verschiedener Art locken Gäste mit Behinderungen nicht nur für rolligerechte Städtetouren ins Land. Auch Rollstuhl-Ausflüge in die Natur können zum Erlebnis werden.

Hohes Venn mit Rollstuhl

Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Belgiens gehört das „Hohe Venn“, größtes Hochmoor Europas und Teil der ältesten Naturschutzgebiete des Landes. Da die sensible Tier- und Pflanzenwelt geschützt werden muss, darf das Hochmoor mittlerweile nur noch in Begleitung staatlich anerkannter Führer betreten werden. Bestimmte Touren durch diese faszinierende Naturlandschaft eignen sich auch für Rollstuhlfahrer und Menschen mit Mobilitätseinschränkungen. Darüber hinaus ist es immer möglich, Rollstuhl-Wanderungen entsprechend anzupassen. Für Menschen mit Höreinschränkungen stehen für Touren im Hohen Venn Gebärdendolmetscher zur Verfügung. Notwendig ist lediglich eine vorherige Anmeldung im Naturparkzentrum.

Belgien, barrierefreie Städtetouren

Brüssel für Gäste im Rolli

Wer es gerne etwas quirliger mag, der sollte Brüssel und Antwerpen besuchen. Für Gäste im Rollstuhl gibt es in Brüssel extra konzipierte Stadtrundgänge, unter anderem rund um den „Großen Markt“, den „Place du Sablon“ und die „Marolles“.

Antwerpen barrierefrei

In Antwerpen, der zweitgrößten Stadt Belgiens und Zentrum der Region Flandern, gehören das Diamantenviertel und das jüdische Viertel zum absoluten Muss in einem Rollstuhl-Urlaub. Diese beiden Viertel eignen sich auch für Rollstuhlfahrer. Sie liegen direkt neben dem Bahnhof „Centraal“, der zu den vier schönsten Bahnhöfen der Welt gehört und komplett behindertengerecht zugänglich ist. Für Kunstliebhaber sollte ein Besuch im „Rubenshuis“ ganz oben auf dem Programm stehen. Einziger Wermutstropfen: Der Zugang für Rollstuhlfahrer ist lediglich im Garten und im Erdgeschoss möglich.

Foto: www.wato.de, Sabine Wiedamann

Barrierefreiheit in Belgien

Barrierefreiheit in Belgien

Barrierefreiheit in Belgien. In Belgien wird viel für Barrierefreiheit getan, Mobilität wird als eines der menschlichen Grundrechte gesehen.

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Zusatzinformationen

Euro-WC-Schlüssel
Euro-WC-Schlüssel
Euro-WC-Schlüssel, Euro-WC-Schlüssel für barrierefreie öffentliche Toiletten. Mit dem Euro-WC-Schlüssel haben behinderte Menschen Zugang zu rolligerechten öffentlichen Toiletten.
Rollstuhl-Busreisen
Rollstuhl-Busreisen
Rollstuhl-Busreisen im barrierefreien Reisebus. Einige Busunternehmer haben sich auf rolligerechte Busreisen spezialisiert und verfügen über barrierefrei ausgestattete Reisebusse.
Behindertenrechtes Luxemburg
Behindertenrechtes Luxemburg
Behindertenrechtes Luxemburg, Bauvorschriften zu Barrierefreiheit. Mehr als zehn Jahre arbeitet Luxemburg daran, die Behindertenrechte aus der UN-Behindertenrechtskonvention umzusetzen und passt die Bauvorschriften zur Barrierefreiheit an.
Bouwbesluit, WoonKeur Zertifikat und Behindertenrecht
Bouwbesluit, WoonKeur und Recht
Bouwbesluit, WoonKeur Zertifikat und Behindertenrecht in den Niederlanden zur Teilhabe behinderter Menschen am gesellschaftlichen Leben.

News

Bundeslehrgang Barrierefreies Budo
„Barrierefreies Budo“, der Bundeslehrgang geht in die 12. Runde. Am 12. und 13. September 2015 öffnet die Karateschule Nippon in Bremerhaven die Pforten und lädt Menschen mit Behinderungen zum Selbstverteidigungskurs ein.
Barrierefreies Estland Pressereise
Sabine Wiedamann, Redakteurin von wato.de, wird an der Pressereise Unentdeckte Perlen des barrierefreien Estland teilnehmen.
Barrierefreiheit, Zertifizierungen am Hochdahler Markt
Erste Zertifizierungen auf Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer in Geschäften und bei Dienstleistern am Hochdahler Markt wurden von wato durchgeführt.

Facebook & Google+