Griechenland mit Rolli

Griechenland mit Rolli Die Akropolis kann mit dem Rolli besucht werden, dank Treppenlift und Fahrstuhl

Griechenland mit Rolli: behindertengerechten Urlaub mit Rollstuhl bei Sonnenschein, gutem Essen und dem viel besungenen griechischen Wein – dies ist für die meisten Feriengäste mit und ohne Behinderungen der Inbegriff eines Urlaubs in Griechenland. Oft wird die ganze Unternehmung für Touristen mit Mobilitätseinschränkungen jedoch nicht so traumhaft, da im Bereich des barrierefreien Tourismus noch Nachholbedarf besteht. Trotzdem gibt es bereits viele positive und ermutigende Beispiele in Bezug auf "Rollstuhl und Tourismus".

Griechenland mit Rolli, Unterkünfte

In Griechenland gibt es keine einheitliche Zertifizierung, um rolligerechte Unterkünfte oder Gastronomiebetriebe zu kennzeichnen. Obwohl das Angebot an barrierefreien Zimmern, Hotelanlagen und Ferienwohnungen in Griechenland bei weitem noch nicht den Bedarf deckt, zeichnet sich vor allem in Hotels und Gastronomiebetrieben der Touristenorte ein Wandel ab. Dies wird besonders vom „European Network for Accessible Tourism (ENAT)“ forciert, das seit 2006 in Athen seinen Sitz hat. So gibt es mittlerweile nicht nur in Athen, sondern auch in einigen der beliebtesten Ferienregionen Unterkünfte, die problemlos behindertengerecht zugänglich sind. Dafür wurden rollstuhlgerechte Duschen, Aufzüge, Rampen und automatische Türen nachgerüstet. Gleiches gilt für Ferienappartements des Landes, unter anderem auf der Insel Paros.

Beispielhaft: Rund zwei Stunden vom Athener Flughafen entfernt, liegt in Loutraki das Sirens Resort. Es wurde 2002 als erstes komplett barrierefreies Urlaubsdomizil Griechenlands eröffnet, das auf alle Arten körperlicher Einschränkungen eingerichtet ist. Gäste mit Mobilitätseinschränkungen dürften sich wohl fühlen, wenn sie ihren Rolli-Urlaub hier verbringen.

Unternehmungen in Griechenland mit Rolli

Akropolis für Rollifahrer

Seit den Paralympics im Jahre 2004 verfügt auch die Akropolis über einen behindertengerechten Zugang. Ein Treppenlift bringt Urlauber mit Mobilitätseinschränkungen zu einem gläsernen Aufzug, der sie dann bis auf die oberste Ebene der Akropolis fährt. Da zudem der öffentliche Nahverkehr in Athen barrierefrei zugänglich ist, können sich Menschen mit Behinderungen in der griechischen Hauptstadt gut bewegen - vorausgesetzt, dass parkende Autos den Zugang zu den entsprechenden Haltestellen nicht blockieren.

Sport und Aktivitäten für Gäste mit Rolli

Wer es gerne sportlich mag im Rolli-Urlaub, aber dennoch das malerische griechische Dorfleben genießen will, der sollte einen Abstecher in das Dorf Alfissos machen, das an der Ostküste Griechenlands in der Region Pelion liegt. Auf der Hafenpromenade, die auch für Gäste mit Rollstuhl befahrbar ist, geht es meist sehr bunt zu, und in den Tavernen wird mit großer Gastfreundschaft der Wein der Region ausgeschenkt. Kein Wunder, dass der Mount Pelion der Sage nach die Sommerresidenz der olympischen Götter ist. Für Urlauber aus Fleisch und Blut empfiehlt sich der „Argonautical Park“, der bei Wassersportlern mit und ohne Mobilitätseinschränkung gleichermaßen bekannt und beliebt ist. Hier werden Kurse in vielen Wassersportarten angeboten. Urlauber mit Behinderungen erhalten besondere Unterstützung durch entsprechend geschultes Personal.

Urlaub in Griechenland mit Rolli

Ein Rolli-Urlaub in Griechenland ist in einzelnen Regionen möglich, eine gründliche Planung ist jedoch trotzdem zu empfehlen. Je nach Art und Schwere der Behinderung sollte man auch über eine entsprechende Assistenz für die Dauer des Urlaubs nachdenken. Behindertengerechte Städtetouren und barrierefreie Naturerlebnisse werden vielerorts angeboten. Manchmal ist allerdings eine Begleitperson trotzdem hilfreich für den Rollstuhlfahrer.

Foto: Mikhail Hnot für www.wato.de

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Zusatzinformationen

Schottland rolligerecht
Schottland rolligerecht
Schottland mit dem Rolli bereisen. Ob in der pulsierenden Hauptstadt Edinburgh oder in den stillen Highlands, in Schottland gibt es im Rolli-Urlaub viel zu erleben.
Rollstuhl und Kanaren
Rollstuhl und Kanaren
Rollstuhl und Kanaren, die Kanaren sind zum großen Teil behindertengerecht gestaltet und bieten Gästen mit Rollstuhl eine breite Vielfalt an Unternehmungen. Barrierefreie Unterkünfte und rollstuhlgerechte Einrichtungen sind vorhanden.
Rolli-Urlaub Schweden
Rolli-Urlaub Schweden
Rolli-Urlaub Schweden. Schweden ist, wie die anderen Länder in Skandinavien, gut auf Gäste mit Rollstuhl eingerichtet. Touristen mit Behinderungen und Mobilitätseinschränkungen, die mit Rolli reisen, kommen deshalb gern nach Schweden.
Barrierefreie Kreuzfahrten
Rolli-Kreuzfahrten
Barrierefreie Kreuzfahrten auf rolligerechten Kreuzfahrtschiffen. Eine behindertengerechte Kreuzfahrt ist für viele Touristen mit Behinderungen eine bequeme Art des Reisen mit Rollstuhl.

News

Bundeslehrgang Barrierefreies Budo
„Barrierefreies Budo“, der Bundeslehrgang geht in die 12. Runde. Am 12. und 13. September 2015 öffnet die Karateschule Nippon in Bremerhaven die Pforten und lädt Menschen mit Behinderungen zum Selbstverteidigungskurs ein.
Barrierefreies Estland Pressereise
Sabine Wiedamann, Redakteurin von wato.de, wird an der Pressereise Unentdeckte Perlen des barrierefreien Estland teilnehmen.
Barrierefreiheit, Zertifizierungen am Hochdahler Markt
Erste Zertifizierungen auf Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer in Geschäften und bei Dienstleistern am Hochdahler Markt wurden von wato durchgeführt.

Facebook & Google+