Ungarn und Rollstuhl

Ungarn und Rollstuhl Ob Einkaufen oder Besichtigen, Ungarn hat den barrierefreien Tourismus weit entwickelt

In Ungarn gibt es noch kein Gütesiegel für barrierefreie Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe. Das Land hat in den letzten Jahren jedoch verstärkt daran gearbeitet, das Personal in Hotels und Restaurants zu schulen und Hotelstandards hin zur Barrierefreiheit zu schaffen.

Einen Urlaub mit Rollstuhl in Ungarn zu verbringen ist zumindest in den größeren Städten und Tourismusregionen schon möglich. Urlaubsgäste im Rollstuhl und mit Mobilitätseinschränkungen haben gute Aussichten auf einen entspannenden Rollstuhl-Urlaub im barrierefreien Ungarn.

Ungarn mit Rollstuhl

Die barrierefreien Angebote in vielen osteuropäischen und südosteuropäischen Ländern lassen sich noch nicht mit westeuropäischem Standard vergleichen. In Ungarn und Tschechien haben die Verantwortlichen mittlerweile jedoch viel investiert. Die beiden Länder gelten als Vorbilder für den rollstuhlgerechten Tourismus in Osteuropa. Dass Ungarn in Sachen barrierefreier Tourismus auf einem guten Weg ist, hat auch das „European Network for Accessible Tourism“ (ENAT) anerkannt, das für den barrierefreien Tourismus weltweit eintritt. Urlaub mit Rollstuhl in Ungarn ist inzwischen in einigen Regionen möglich.

Ungarn mit Rollstuhl, barrierefreie Unterkünfte

In Ungarn barrierefrei wohnen ist in den touristischen Zentren durchaus möglich. Die Hauptstadt Budapest und die beliebte Ferienregion am Balaton verfügen inzwischen über eine stattliche Anzahl an barrierefreien Hotelzimmern, Ferienwohnungen oder Appartements, die für Rollstuhlfahrer zugänglich sind.

Ein Beispiel ist das Ferienhaus „Kismann“ am Plattensee, das von Rollstuhlfahrern für Rollifahrer gebaut wurde und daher in Sachen Barrierefreiheit keine Wünsche offen lässt. Gleiches gilt für ein weiteres Ferienhaus am Balaton, ganz in der Nähe der kleinen Ortschaft Balatonmáriafürdö am Südwestufer des Plattensees.

Ungarn und Rollstuhl, Aktivitäten

Aktivitäten am Plattensee für Rollstuhlfahrer

Wer in Ungarn barrierefrei einen Badeurlaub mit Rollstuhl am Plattensee verbringen will, findet hier mittlerweile eine Vielzahl behindertengerechter Zugangsmöglichkeiten. So verfügen einige der Strände über Rampen oder befestigte Wege. Andere Strände sind mit einem speziellen Lift von der Straße aus erreichbar. An einigen der beliebtesten Strände werden zudem behindertengerechte Wassersportmöglichkeiten angeboten. Wer sich an Land sportlich betätigen möchte, der kann eine Rolli-Tour auf dem Balatonradweg unternehmen, der den Plattensee auf 210 Kilometern einmal komplett umrundet. Der Radweg eignet sich für Rollstuhlfahrer ebenso wie für Handbiker, die hier eine abwechslungsreiche Streckenführung vorfinden.

Rollstuhl-Ausflug nach Budapest

Ein Rollstuhl-Ausflug nach Budapest lohnt im Urlaub mit Behinderten in Ungarn allemal. In der Hauptstadt Budapest sind sämtliche Sehenswürdigkeiten rollstuhlgerecht erreichbar. Wer zum Beispiel die Matthias Kirche besichtigen möchte, gelangt nach vorheriger Anmeldung im Kirchenbüro über eine Rampe in das Kircheninnere. Auch das Ungarische Parlament (Informationen in Englisch) ist nach vorheriger Anmeldung behindertengerecht zugänglich. Allerdings sollte man hier für einen Besuch ein wenig Zeit mitbringen, da im Parlament strikte Sicherheitsvorschriften gelten. Erholen kann man sich danach auf dem Heldenplatz im Zentrum des Stadtteils Pest, der zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Sowohl der Platz wie auch der Park, der sich unmittelbar anschließt, sind in großen Teilen mit dem Rollstuhl erreichbar.

Ungarn und Rollstuhl, barrierefrei für Rollstuhlfahrer

Ungarn strebt nach Barrierefreiheit bei Gebäuden, Wegen und Sehenswürdigkeiten, so dass sich Einheimische und Urlauber mit Rollstuhl gut in diesem Land bewegen können. Rollstuhlfahrer und Menschen mit Mobilitätseinschränkungen können einen schönen Urlaub mit Rollstuhl und Gehhilfen verbringen in Ungarn. Barrierefrei gestaltete Angebote stehen zur Verfügung. So gibt es behindertengerechte Städtetouren, barrierefreien Badeurlaub und Aktivitäten wie etwa Rollstuhlwandern und Handbiken in freier Natur und vieles mehr.

Foto: www.wato.de, Sabine Wiedamann

Budapest für Rollstuhlfahrer

Budapest für Rollstuhlfahrer

Budapest für Rollstuhlfahrer. Im Rollstuhl Budapest, die Hauptstdt von Ungarn, erkunden, viele Sehenswürdigkeiten besichtigen und barrierefrei übernachten.

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Zusatzinformationen

Barrierefreiheit in Belgien
Barrierefreiheit in Belgien
Barrierefreiheit in Belgien. Behindertengerechte Einrichtungen für barrierefreien Rollstuhl-Urlaub in Belgien.
Polen auf dem Weg zur Barrierefreiheit
Polen auf dem Weg zur Barrierefreiheit
Polen auf dem Weg zur Barrierefreiheit. Dabei werden in erster Linie die Bedürfnisse von Rollstuhlfahrern bedacht.

News

Bundeslehrgang Barrierefreies Budo
„Barrierefreies Budo“, der Bundeslehrgang geht in die 12. Runde. Am 12. und 13. September 2015 öffnet die Karateschule Nippon in Bremerhaven die Pforten und lädt Menschen mit Behinderungen zum Selbstverteidigungskurs ein.
Barrierefreies Estland Pressereise
Sabine Wiedamann, Redakteurin von wato.de, wird an der Pressereise Unentdeckte Perlen des barrierefreien Estland teilnehmen.
Barrierefreiheit, Zertifizierungen am Hochdahler Markt
Erste Zertifizierungen auf Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer in Geschäften und bei Dienstleistern am Hochdahler Markt wurden von wato durchgeführt.

Facebook & Google+