Lübeck für Menschen mit Rolli

Lübeck für Menschen mit Rolli Das Holstentor in Lübeck

Anreise Lübeck rolligerecht

Per Bahn

Lübeck erreichen Menschen mit Behinderungen recht gut über den Hauptbahnhof. Er wurde in den letzten Jahren behindertengerecht umgestaltet und wird weiterhin laufend im Blick auf die Barrierefreiheit verbessert. Eine Behindertentoilette mit automatischem Licht und komfortabler Tür, Behindertenparkplätze direkt am Bahnhof sowie Leitstreifen stehen zur Verfügung. Eine Begleitung zu den Gleisen ist im Hauptbahnhof möglich, wenn man sich unter der Nummer 0451-82121 vorher angemeldet hat.

Per Flugzeug

Der Flughafen Lübeck ist das Ziel aller, die mit dem Flugzeug in die Hansestadt reisen möchten. Er verfügt über eine Behindertentoilette im Übergang zwischen Abflugs- und Ankunftsbereich und ist barrierefrei gestaltet. Die Parkgebühr der Parkplätze 1/2 wird um die Hälfte reduziert, wenn man einen Schwerbehindertenausweis mit den Merkzeichen aG, BL oder H besitzt. Der Airport-Service im Abflugbereich kümmert sich bei Anfragen um Hilfeleistungen. Diese sind auch telefonisch abrufbar unter der Nummer 0451-583010.

Im Auto

Mit dem eigenen Auto zu fahren ist für viele die bequemste Art, um das Urlaubsziel zu erreichen. Über die A7, A1,A20 und die A24 kommt man nach Lübeck, wo man vor allem im Innenstadtbereich Behindertenparkplätze findet. Diese findet man unter Anderem an der Alfstraße, der Königstraße, der Parade, der Schmiedestraße, an der Breiten Straße, der oberen Mengstraße, der Beckergrube, der Königstraße, der Hundestraße, der Fleischhauerstraße und an der Aegidienstraße.

Lübeck für Rollifahrer

In Lübeck findet man öffentliche, rollstuhlgerechte Toiletten. Diese sind unter Anderem am Koberg unterhalb der Jakobikirche, am Parkplatz Willy-Brandt-Allee, am Parkplatz St. Hubertus, am Park&Ride.Parkplatz Lohmühle, An der Obertrave 12, am Parkhaus Holstertor, bei Markttwiete, an der Drehbrücke, am Parkhaus Falkenstraße, an der Klughafenbrücke in der Kanalstraße, am Hüxterdamm, an der Moltkebrücke, im Hauptbahnhof und im Marli-Café in der St. Annen-Straße 1. Für die Toiletten braucht man zum Teil den Euro-Schlüssel.

Mobilität in Lübeck

In Lübeck und Travemünde kann man vielfältig unterwegs sein, denn die öffentlichen Verkehrsmittel sind hier neben den Rollstuhltaxis gut auf Menschen mit Mobilitätseinschränkungen eingestellt. In der Stadt kommt man auf Wunsch von 8 Uhr bis 18 Uhr mit Engeln in Kontakt- kein Scherz, denn die als „Rote Engel“ bekannten Servicemitarbeiter helfen den Fahrgästen am Kohlemarkt, in der Sandstraße und auf dem Gustav-Radbruchplatz gerne weiter. Alle Busse sind absenkbar und können gut mit dem Rolli befahren werden.

Wer mit dem Taxi fahren möchte kann unter folgenden Nummern ein Rollstuhltaxi bestellen:

City Taxi 0451-44244
Taxi Kröhnert 0451-6102929
AK Taxi 0451-5824597

Touristische Angebote rolligerecht

Das Welcome Center am Holstentorplatz 1 gibt nicht nur unter der Telefonnummer 0451-8899700 gerne Auskünfte an, sondern hält sowohl den taktilen Stadtplan als auch das Reliefbuch zur Ausgabe bereit. Beide Unterlagen liefern alles Wissenswerte über das sehenswerte Lübeck und das auch für alle sehbehinderten Gäste.

Stadtführungen für Gäste mit Sehbehinderungen und für RollstuhlfahrerInnen präsentierten Lübeck auf besondere Weise. Die Führungen sind buchbar am Welcome Center oder über den Gästeservice Lübeck.

Wer schon immer einmal in das Haus der berühmten Familie Thomas Manns wollte, hat in Lübeck barrierefrei die Gelegenheit dazu. Zwei Dauerausstellungen und Sonderausstellungen bilden hier, in der Menstraße 4, zusammen ein einzigartiges Literaturprojekt. Das Buddenbrookhaus ist nicht umsonst ein gern besuchtes Ziel.

Ob jeder Gast Lübecks weiß, dass die Kirche Sankt Marien die drittgrößte Kirche Deutschlands ist? Kein Wunder, denn sie wurde über 100 Jahre lang erbaut. Heute ist sie - auch mit dem Rollstuhl - zu besichtigen und präsentiert Kunstwerke wie das Triumphkreuz aus dem Jahr 1495.

Ganz im Zeichen der Nächstenliebe steht das Heiligen-Geist-Hospital am Koberg. Es zeigt sich seit Jahrhunderten mit immer gleichem Gesicht in der Lübecker Altstadt und wurde bis in die 1960er Jahre noch als Krankenhaus genutzt.

In der Königstraße 21 finden politisch und geschichtlich Interessierte das Willy-Brandt-Haus Lübeck, das vor allem durch seine multimedialen Anwendungen und interessanten Inszenierungen begeistert. Offizielle Schriftstücke und Fotos unterstreichen die Authentizität der Ausstellung.

Rollstuhlgerechte Unterkünfte Lübeck

Lübeck und der beliebte Stadtteil Travemünde laden Gäste mit Behinderungen wie Mobilitätseinschränkungen in ihre barrierefreien Unterkünfte. Natürlich ist reisen immer einmal wieder etwas anstrengend, wenn man im Rollstuhl sitzt, doch die Mühe lohnt, denn Lübeck lässt sich gut erkunden. Hotels mit rolligerechten Zimmer, große Ferienhäuser oder Appartements stehen allen Besuchern der Hansestadt zur Verfügung.

Kontaktadresse zum Fremdenverkehrsamt

Fremdenverkehrsamt Lübeck
Holstentorplatz 1
23552 Lübeck
Telefon 0451-8899700
E-Mail info@luebeck-tourismus.de
Webseite www.luebeck-tourismus.de

Foto: www.wato.de, Hans-Jürgen Lenk

Zusatzinformationen

Barrierefreies Finnland
Barrierefreies Finnland
Rolligerechtes Finnland für Menschen mit Behinderungen. Finnland bietet viele Unternehmungen und Unterkünfte für Gäste im Rollstuhl an.

News

Bundeslehrgang Barrierefreies Budo
„Barrierefreies Budo“, der Bundeslehrgang geht in die 12. Runde. Am 12. und 13. September 2015 öffnet die Karateschule Nippon in Bremerhaven die Pforten und lädt Menschen mit Behinderungen zum Selbstverteidigungskurs ein.
Barrierefreies Estland Pressereise
Sabine Wiedamann, Redakteurin von wato.de, wird an der Pressereise Unentdeckte Perlen des barrierefreien Estland teilnehmen.
Barrierefreiheit, Zertifizierungen am Hochdahler Markt
Erste Zertifizierungen auf Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer in Geschäften und bei Dienstleistern am Hochdahler Markt wurden von wato durchgeführt.

Facebook & Google+