Wintersport Mono-Ski

Wintersport Mono-Ski Leider haben wir zu diesem Thema kein Foto. Wir würden uns aber freuen, eines zu bekommen

Wintersport trotz Behinderung: Mit dem Mono-Ski in den Schnee

Der Mono-Ski oder auch Monoski ist ein Wintersportgerät, mit dem Rollifahrer und Menschen mit Mobilitätseinschränkungen dem Wintersport nachgehen können. Beim Mono-Ski sind beide Bindungen nebeneinander in Fahrtrichtung montiert. Gefahren wird meist mit Stöcken. Der Mono-Alpinski mit Sitz wird auch als "Skibob" bezeichnet. Er ist keine Neuheit - es gibt ihn schon seit über 50 Jahren und er ermöglicht durch einen montierten Sitz behinderten Menschen das Skifahren.

Weltweit erfreut sich dieser Bereich des Wintersports wachsender Beliebtheit. Nicht nur all jene, die schon immer gerne Ski gefahren sind und dann durch einen Schicksalsschlag glaubten, ihren Sport aufgeben zu müssen, greifen gern auf den Mono-Ski zurück. Viele, die gern Wintersport erleben möchten und im Urlaub aktiv werden wollen, können einfach ein bisschen Mut aufbringen und einen Mono-Ski-Kurs besuchen. Nach anfänglicher Unsicherheit erkundet man zunächst in der Gruppe die leichten Pisten-Abschnitte. Familien mit einem behinderten Mitglied genießen den gemeinsamen Wintersport. Die Kurse werden für Wintersportler jeden Alters angeboten. Sie richten sich sowohl an Kinder und Jugendliche als auch an Erwachsene mit und ohne Behinderungen und sind auf verschiedene Erfahrungsstufen ausgelegt.

Mono-Ski fahren im Urlaub

Wer noch nie einen Mono-Ski gefahren ist, der fährt vielleicht mit einem aufgeregten Gefühl im Bauch in Urlaub. Das ist natürlich ganz normal. Doch die vielen begeisterten Mono-Ski-FahrerInnen zeigen, dass man seine Entscheidung nicht bereut. Die Pisten stehen schließlich nicht nur den nicht-behinderten Menschen zur Verfügung. Mono-Ski-Fahren verbindet und hält fit. Es gibt Skigebiete, die spezielle Kurse vor Ort anbieten und auch die passende Ausrüstung bereit halten. Solche Kurse werden in Deutschland, der Schweiz, Österreich oder Frankreich angeboten. Sicherheit geht vor und so gehören selbstverständlich alle wichtigen Informationen zu diesem Thema in einen guten Kurs.

Gute Mono-Ski gibt es inzwischen von recht vielen kleinen und großen Firmen. Ein gutes Equipment erhält man im Fachhandel und sollte hierbei auf die Beratung eines Fachkundigen zurückgreifen.

Nicht nur Erwachsene entdecken diesen sportlichen Bereich für sich, der eine paralympische Disziplin ist. Auch Kinder und besonders Jugendliche sitzen gern im Mono-Ski. Nach den ersten Erfahrungen stellt sich schnell ein sehr gutes, stolzes Gefühl ein.

Foto: www.wato.de

Mono-Ski fahren Deutschland

Mono-Ski fahren im Winterurlaub für Rollifahrer und Menschen mit Mobilitätseinschränkung. Tipps und Kontakte zum Mono-Ski fahren in Deutschland.
Mono-Ski fahren Italien

Mono-Ski fahren Italien

Mono-Ski fahren Italien. In Italien gibt es einige Skipisten auf denen Feriengäste mit Behinderungen Mono-Ski fahren können.
Mono-Ski fahren Österreich

Mono-Ski fahren Österreich

Mono-Ski fahren Österreich, Mono-Ski fahren im Winterurlaub. Mono-Ski fahren ist ein beliebter Wintersport bei Menschen mit Behinderungen.

News

Bundeslehrgang Barrierefreies Budo
„Barrierefreies Budo“, der Bundeslehrgang geht in die 12. Runde. Am 12. und 13. September 2015 öffnet die Karateschule Nippon in Bremerhaven die Pforten und lädt Menschen mit Behinderungen zum Selbstverteidigungskurs ein.
Barrierefreies Estland Pressereise
Sabine Wiedamann, Redakteurin von wato.de, wird an der Pressereise Unentdeckte Perlen des barrierefreien Estland teilnehmen.
Barrierefreiheit, Zertifizierungen am Hochdahler Markt
Erste Zertifizierungen auf Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer in Geschäften und bei Dienstleistern am Hochdahler Markt wurden von wato durchgeführt.

Facebook & Google+