Rumänien rolligerecht

Rumänien rolligerecht Rumänien richtet sich immer mehr auf Rollstuhlfahrer ein

Tourismus Rumänien rolligerecht

Rumänien rolligerecht, Rumänien schafft Barrierefreiheit im Tourismus. Das Schwarze Meer und Transsylvanien als die Heimat des wohl berühmtesten Vampirs der Geschichte – dies sind für viele Urlauber die beiden ersten Begriffe zum Land Rumänien. Dass Rumänien allerdings noch viel mehr zu bieten hat entdecken immer mehr Touristen. Auch Urlaubsgäste mit Behinderungen gehen immer öfter in Rumänien rolligerecht auf Erkundungsreise, obwohl das Land – wie einige andere Länder in Osteuropa – in Sachen Barrierefreiheit noch Nachholbedarf hat. Erste Anfänge sind aber bereits gemacht.

Nach Einschätzung von Experten besteht allein in Europa ein Potential für barrierefreien Urlaub von rund 134 Millionen Urlaubern pro Jahr (Stand 2012). So kann sich auch Osteuropa diesem Trend nicht länger verschließen. Für Rumänien bedeutet dies, dass hier mittlerweile viele Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe die Zeichen der Zeit erkannt haben und auf rollstuhlgerechte Zugänge und entsprechend ausgestattete Zimmer setzen. Viele Ferienwohnungen in Rumänien bieten mittlerweile ebenso Barrierefreiheit. Tourismusregionen wie das Siebengebirge, die Hauptstadt Bukarest und das Schwarze Meer zählen dazu.

Rumänien rolligerecht, Unterkünfte

Ein Beispiel für eine rolligerechte Unterkunft ist die Ferienwohnung „Julsfarm“ in Siebenbürgen, die unter anderem über einen ebenerdigen Zugang und verbreiterte Türen verfügt. So können sich Rollstuhlfahrer problemlos bewegen. In Bukarest, der Hauptstadt von Rumänien, bietet das „Central Hotel“ mehrere rolligerechte Zimmer an.

Rumänien rolligerecht

Rumänien rolligerecht, Bukarest

In der Hauptstadt Bukarest ist dank großer breiter Boulevards ein Großteil der Stadt auch für Gäste im Rollstuhl relativ problemlos zugänglich. So ist es auch für Urlauber mit Behinderung kein Problem, die rumänische Hauptstadt und ihre einmalige Mischung aus verschiedenen Architekturstilen von Plattenbauten über Paläste im französischen Stil bis hin zu kleinen ländlichen Häusern zu erkunden. Schwierig wird es dagegen in den ältesten Stadtteilen von Bukarest, da sich die großen Boulevards hier in kleine Gässchen wandeln, die mit einem Rollstuhl ohne Assistenz kaum zu bewältigen sind. Wieder rolligerecht zugänglich sind dagegen das berühmte Konzerthaus „Athenäum“ und Teile des Königsschlosses von Bukarest, das Touristen bei einem Rolli-Ausflug unbedingt besuchen sollten.

Rumänien rolligerecht, Schwarzes Meer

Das Schwarze Meer ist die beliebteste Urlaubsregion Rumäniens. In Rumänien ist man bemüht die Strände über eine Zertifizierung mit der so genannten „Blauen Flagge“ als behindertengerecht ausweisen zu können. Diese Auszeichnung wird seit 1987 von der FEE (Foundation for Environmental Education) verliehen. Bei den Vergabekriterien spielen nicht nur Wasserqualität, Sicherheit und Sauberkeit eine Rolle. Es müssen auch einige Mindeststandards in Sachen Barrierefreiheit erfüllt sein. Einer der rolligerechten Strände, die in Rumänien über diese Zertifizierung verfügen, ist der Strand des Hotels „Vega“ in Mamaia.

Rollstuhl-Urlaub in Rumänien

Bis Rumänien rolligerecht bereist werden kann, wird noch einiges zu tun sein. Die Anfänge in Bukarest, am Schwarzen Meer und in Teilen des Siebengebirge sind zwar gemacht, doch werden noch weitere Aktionen notwendig sein, bis Rumänien rolligerecht und barrierefrei gestaltet ist. Dies gilt für den Tourismus wie auch für andere Bereiche. Feriengäste können in ihrem Rollstuhl-Urlaub schon rolligerechte Unternehmungen starten. Rumänien arbeitet weiterhin an der Gestaltung der Barrierefreiheit im ganzen Land.

Foto: Roland Rinnau für www.wato.de

Rollstuhl-Urlaub Bukarest

Rollstuhl-Urlaub Bukarest

Rollstuhl-Urlaub Bukarest. Rollstuhl-Urlaub in Bukarest ist möglich, wenn auch an vielen Stellen Barrieren auftreten, die eine Assistenz im Rollstuhl-Urlaub notwendig werden lassen.

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Zusatzinformationen

Rolli-Urlaub Asien
Rolli-Urlaub Asien
Rolli-Urlaub Asien, Asien im Rollstuhl behindertengerecht bereisen. Asien im Rollstuhl zu besuchen erfordert eine gründliche Reisevorbereitung. Der Kontinent kann an einigen Stellen jedoch behindertengerecht erkundet werden.

News

Bundeslehrgang Barrierefreies Budo
„Barrierefreies Budo“, der Bundeslehrgang geht in die 12. Runde. Am 12. und 13. September 2015 öffnet die Karateschule Nippon in Bremerhaven die Pforten und lädt Menschen mit Behinderungen zum Selbstverteidigungskurs ein.
Barrierefreies Estland Pressereise
Sabine Wiedamann, Redakteurin von wato.de, wird an der Pressereise Unentdeckte Perlen des barrierefreien Estland teilnehmen.
Barrierefreiheit, Zertifizierungen am Hochdahler Markt
Erste Zertifizierungen auf Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer in Geschäften und bei Dienstleistern am Hochdahler Markt wurden von wato durchgeführt.

Facebook & Google+