Hessen barrierefrei

Hessen barrierefrei Der Hauptbahnhof in Hessens Hauptstadt Frankfurt am Main

Hessen im Rollstuhl besuchen

Möchte man Hessen im Rollstuhl besuchen, findet man eine Vielfalt an behindertengerechten Ausflugszielen, Führungen und sehenswerten Orten. Die Hauptstadt Wiesbaden und die größte Stadt Hessens, Frankfurt, werden besonders gerne bei einem Urlaub besucht. In Hessen werden Dialekte aus fünf Dialektgruppen gesprochen und die hessische Küche ist für Besucher des Bundeslandes mit und ohne Behinderungen unbedingt einige Kostproben wert. Neben dem berühmten Apfelwein sind natürlich die Frankfurter Würstchen, die Grüne Sauce, der Handkäs mit Musik (man sollte sich überraschen lassen, was es damit auf sich hat!) und die leckeren Bethmännchen typisch hessische Leckereien.

Infos zu Hessen

Das deutsche Bundesland Hessen gehört zu den besonders dicht besiedelten Regionen in Deutschland. Zudem ist es besonders wirtschaftsstark und interessant zu erkunden. Hessen hat über 6 Millionen Einwohner. Das Bundesland wuchs aus zahlreichen hessischen Fürstentümern zusammen und wurde in seiner heutigen Form im September 1945 geschaffen.

Hessen, rolligerecht wohnen

Hessen ist auf Besucher mit Behinderungen und Mobilitätseinschränkungen eingestellt. Das Land legt großen Wert auf eine möglichst behindertengerechte Öffentlichkeit und dieser Grundsatz zeigt sich auch in modernen, barrierefreien Unterkünften. Man findet eine große Auswahl an rolligerechten Unterkünften in Städten, aber auch ländlich liegende Ferienhäuser für die ganze Familie oder eine Reise mit Freunden lässt sich in behndertegerechter Ausführung buchen. Appartements sind weitere Möglichkeiten, bei individueller Selbstversorgung zu wohnen. Man sollte sich nicht scheuen während der Planung seiner Reise nach Hessen beim Anbieter der Unterkunft nachzufragen, welche rollstuhlgerechten Einrichtungen vorhanden sind. So kann man die Unterkunft nach dem individuellen Bedarf aussuchen. Nicht immer kennzeichnen Bezeichnungen wie „rollstuhlfreundlich“ oder „behindertengerecht“ auch eine absolute Barrierefreiheit. Eine kurze Nachfrage klärt in diesem Fall eventuelle Unsicherheiten, damit dem entspannten Urlaub in Hessen nichts im Wege steht.

Rollstuhl-Urlaub in Hessen

Rolligerechte Städtetouren in Hessen

Ein Urlaub in Hessen kann durchaus viel Freude machen, auch wenn man auf den Rollstuhl angewiesen ist. Behindertengerechte Stadtführungen sind unter Anderem in Frankfurt am Main, Mainz und Wiesbaden möglich. So kann man sich zu Beginn der Reise eine Übersicht verschaffen und das städtische Flair genießen. Hier erhält man auch Auskunft über barrierefreie Ziele.

Rollstuhlfahrer aktiv in Hessen

Touren mit seinem Handbike durch die schönen ländlichen Regionen Hessens, Rundfahrten mit einem rollstuhlgerechten Mietwagen oder auch Weinproben für sehbehinderte oder blinde Menschen können ebenfalls zum Urlaub gehören. Die hessischen Museen bieten sehr oft barrierefreie Führungen an.

Naturerlebnis und Rollstuhl

Mitten in die Natur führt der Baumkronenweg TreeTopWalk am schönen Edersee im Naturpark Kellerwald. Hier geht es hoch hinauf. Diese 230 Meter lange und bis zu 30 Meter hohe Tour können auch Rollstuhlfahrer gefahrlos unternehmen. Der Baumkronenweg befindet sich auf dem Eschelberg bei Rehbach und ist täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

Behindertengerechte Gastronomie Hessens

Es gibt in Hessen zahlreiche behndertengerechte Restaurants, Cafés und weitere gastronomische Betriebe. So kann man die Küche genießen und angenehme Pausen einlegen.
 

Foto: www.wato.de, Markus Lenk

Wiesbaden im Rollstuhl erleben

Wiesbaden im Rollstuhl erleben

Wiesbaden im Rollstuhl erleben, Wiesbaden für Gäste mit Behinderungen. Wiesbaden hat ein vielfältiges Angebot für einen Urlaub mit Rollstuhl und Gäste mit Behinderungen.

Kommentar (0)

Keine Kommentare

News

Bundeslehrgang Barrierefreies Budo
„Barrierefreies Budo“, der Bundeslehrgang geht in die 12. Runde. Am 12. und 13. September 2015 öffnet die Karateschule Nippon in Bremerhaven die Pforten und lädt Menschen mit Behinderungen zum Selbstverteidigungskurs ein.
Barrierefreies Estland Pressereise
Sabine Wiedamann, Redakteurin von wato.de, wird an der Pressereise Unentdeckte Perlen des barrierefreien Estland teilnehmen.
Barrierefreiheit, Zertifizierungen am Hochdahler Markt
Erste Zertifizierungen auf Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer in Geschäften und bei Dienstleistern am Hochdahler Markt wurden von wato durchgeführt.

Facebook & Google+