Bayern im Rollstuhl entdecken

Bayern im Rollstuhl entdecken Auf gepflegten Spazierwegen können Rollstuhlfahrer schöne Wanderungen unternehmen

Bayern im Rollstuhl entdecken, Unterkünfte

Der Freistaat Bayern verfügt über sehr viele rollstuhlgerechte Unterkünfte. Nicht nur in den Städten kann man Hotels und Appartements buchen, die für Rollstuhlfahrer geeignet sind. Auch in den ländlichen Regionen wie dem Allgäu kann man ganz besonders schöne behindertengerechte Unterkünfte finden. Durch Hilfsmittel und entsprechend breite Türen sowie große Bäder mit befahrbaren Duschen sind viele Hotels und auch Ferienwohnungen sehr gut geeignet.

Es ist trotzdem immer ratsam, vor der Buchung noch einmal genau nachzufragen, welche Möglichkeiten vor Ort bestehen, damit die Unterkunft nicht nur als rollstuhlgerecht, gekennzeichnet ist, sondern auch wirklich das bietet, was den individuellen Bedürfnissen entspricht. Die Auswahl ist gut und man kann sich in aller Ruhe für eine Region und die passende Unterkunft entscheiden. Allein in Ostbayern sind rund 150 Unterkünfte rolligerecht ausgestattet. Einige Unterkünfte verfügen über barrierefreie Wellnessbereiche, Thermalwasserbecken mit Hebeliften und vieles mehr.

Bayern im Rollstuhl entdecken, Unternehmungen

Wanderwege für Rollstuhlfahrer in Bayern

Viele Gäste des Landes Bayern, die im Rollstuhl reisen, möchten gerne an der gesunden Natur des Landes teilhaben. Dies geht ganz besonders gut in Ostbayern, wo man einen wunderschönen rollstuhlgerechten Wanderweg besuchen kann. Dieser verläuft über rund 2,3 Kilometer und ist mit feinem Sand bedeckt. Er führt um den schönen Beckenweiher in Wiesenfelden und durch die Ruhe der Wanderung kehrt man entspannt zurück.

Baumwipfelpfad und mehr für Rollstuhlfahrer in Bayern

Der Baumwipfelpfad im Nationalpark Bayerischer Wald ist 1,3 Kilometer lang und führt auch Rollstuhlfahrer nach ganz oben in die Bäume. Mit einem Aufzug geht es im Einstiegsturm nach oben. Natürlich ist dieser Weg, wie alle andere barrierefreien Wege ebenfalls für Menschen mit Gehhilfen sowie für Eltern mit Kinderwagen bestens geeignet. Auch der Waldwipfelweg in Maibrunn bei St. Englmar ist barrierefrei. Der Naturhochseilgarten Schönberg bietet zehn Stationen als Handicap-Parcour für alle, die eine sportliche Herausforderung suchen.

München und Rollstuhl

München als Hauptstadt des Landes bietet vor allem im Zentrum rund um das Isartor, Karlstor und Rathaus beste Möglichkeiten zum Bummeln, Kaffee trinken und Verweilen. Hier findet man häufig Stände mit frischem, regionalen Obst oder zubereiteten Leckereien, sowie sehr gute Restaurants. München bietet viele Sehenswürdigkeiten, die von Gästen im Rollstuhl besichtigt und Veranstaltungen die besucht werden können. Ein Hauch von Luxus weht immer um das Zentrum Münchens und gehört ganz fest zum Flair dieser ganz besonderen Stadt.

Bayern im Rollstuhl entdecken, Infos

Bayern liegt als Freistaat im Südosten Deutschlands. Es ist das größte Bundesland nach Fläche und laut Einwohnerzahl auf Platz zwei nach Nordrhein-Westfalen. Zu den Landschaften Bayerns gehören die Bayerischen Alpen, das Alpenvorland, das Mittelgebirge sowie die Stufenlandschaft der Schwäbischen und der Fränkischen Alb.

Landschaftliche Schönheit und auch Urbanität bieten sich in Bayern auch dem Gast im Rollstuhl. In Bayern herrscht ein respektvoller Umgang mit behinderten Menschen. Das Land mit der weiß-blauen Flagge, das man weit über Deutschland hinaus vor allem durch das Münchener Oktoberfest kennt, weiß seine Urlaubsgäste meist so sehr zu begeistern, das sie gerne wiederkommen.

Foto: www.wato.de, Eugene Volski

München rollstuhlgerecht erleben

München rollstuhlgerecht erleben

München rollstuhlgerecht erleben, mit dem Rollstuhl unterwegs in München. Viele rollstuhlgerechte Einrichtungen in München können von Gästen im Rollstuhl besucht werden.

Kommentar (0)

Keine Kommentare

News

Bundeslehrgang Barrierefreies Budo
„Barrierefreies Budo“, der Bundeslehrgang geht in die 12. Runde. Am 12. und 13. September 2015 öffnet die Karateschule Nippon in Bremerhaven die Pforten und lädt Menschen mit Behinderungen zum Selbstverteidigungskurs ein.
Barrierefreies Estland Pressereise
Sabine Wiedamann, Redakteurin von wato.de, wird an der Pressereise Unentdeckte Perlen des barrierefreien Estland teilnehmen.
Barrierefreiheit, Zertifizierungen am Hochdahler Markt
Erste Zertifizierungen auf Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer in Geschäften und bei Dienstleistern am Hochdahler Markt wurden von wato durchgeführt.

Facebook & Google+