Houssaine, behinderter Reiseführer

El Houssaine Ichen, Reiseführer mit Behinderung El Houssaine Ichen, Reiseführer mit Behinderung

Wer seinen Urlaub in Marokko verbringen möchte und einen Reiseführer sucht, kann sich bei El Houssaine Ichen melden. Selbst behindert durch Kinderlähmung weiß er um die Probleme von Gästen mit Behinderungen und Mobilitätseinschränkungen.

Gästen im Rollstuhl empfiehlt Houssaine, eine Begleitperson in den Rollstuhlurlaub mitzunehmen. Elektrische Rollstühle sind ungeeignet für den Rolli-Urlaub in Marokko. Sein Wissen um viele schöne Plätze und Sehenswürdigkeiten und seine Bemühungen im Tourismus für Gäste mit Behinderungen hat uns aus der Redaktion von wato.de auf ihn aufmerksam werden lassen. Auf Anfrage hat er sich uns vorgestellt, wie folgt:

El Houssaine Ichen stellt sich und seine Idee des behindertengeleiteten Tourismus vor:

"Mein Name ist El Houssaine Ichen, Freunde nennen mich einfach Houssaine. Ich bin 32 Jahre alt und lebe in Tounfite, einer hochgelegenen und zugleich abgeschiedenen Stadt im schönen Mittleren Atlasgebirge in Marokko. Ich habe 4 Brüder und 4 Schwestern und lebe ein einfaches Leben mit meinen Eltern in unserem kleinen Einfamilienhaus.

Da meine Eltern zu arm waren um mich impfen zu lassen fing ich mir im Alter von drei Jahren Kinderlähmung ein und habe seitdem Lähmungen in den Beinen. Ich verwende Orthesen und Krücken zum Laufen, aber da ich mit dem Handicap groß geworden bin lass ich mich davon nicht aufhalten. Ich genieße es sogar Fußball zu spielen, zu wandern und zu schwimmen. Ich bin ein leidenschaftlicher Schachspieler, mag Musik und Ausfahrten in die umliegenden Berge auf meinem Quad.

Houssaine's Ausbildung

Ich habe eine spezielle Schule für Körperbehinderte, die „Ecole Ibn al-Baytar“, in Khemisset besucht. Zu dieser Zeit wurde die Schule von der britischen Wohlfahrtsorganisation „Save the Children“ betrieben und ich wurde von Pflegeeltern aus Großbritannien gefördert. Ich ging auf die Hochschule in Khemisset und dann in Itzer, einer kleinen Stadt die meinem Heimatort näher liegt.

Ich habe einen Hochschulabschluss in Moderner Kunst, ein Diplom in Wirtschaftsinformatik, ein spezialisiertes Diplom in Informatikentwicklung und ich bin aktuell im dritten Jahr für einen T-S Webmaster Abschluss. Ich habe sechs Monate lang eine berufliche Weiterbildung in der Khachabi Company of Informatics gemacht, weitere drei Monate in der M2d&S Sarl und zwei Monate in der Axon Distribution.

Ich habe ein angeborenes Sprachtalent und habe mir selbst Sprachen beigebracht. Ich spreche Tamazight (die Chleuh Berbersprache), arabisch, englisch, französisch und verfüge über Grundkenntnisse der holländischen Sprache.

Houssaine's Webseite "Disabled Tourist Guide"

Im Jahr 2013 habe ich die Webseite „Disabled Tourist Guide“ gestartet und begonnen Unterstützung für Touristen mit und ohne Behinderung anzubieten. Die Webseite wird unter http://disabledtouristguide.net zu finden sein und ich richte eine laufende Präsenz auf Facebook unter https://www.facebook.com/DisabledTouristGuide
ein. Derzeit hat die Seite mehr als 600 Anhänger und ich nutze meine Netzwerkfähigkeiten um eine Gemeinschaft aufzubauen. Auf diese Weise kann ich Touristen mit Behinderungen die Regionen Marokkos näher bringen und ihnen Ecken zeigen, die sie unter normalen Umständen nie zu sehen bekommen würden.

Houssaine und die "Couchsurfing Gesellschaft"

Als aktives Mitglied der „Couchsurfing Gemeinschaft“ kümmere ich mich um Gäste aus Übersee und bin ihr Gastgeber in den Häusern meiner Schwestern in Khenifra und Meknes. Ebenso schlüpfe ich in die Rolle des Gastgebers für Couchsurfer aus meinem Ort Tounfite. Auch arrangiere ich Touren für Gäste wenn sie das möchten.

Diskriminierung wegen Behinderung

Trotz meiner akademischen Qualifikationen diskriminieren mich noch viele marokkanische Firmen wegen meiner Behinderung. Ich setze mich dafür ein, dass sich diese Einstellung auf politischer Ebene durch eine Bewusstseinsbildung über die Schwierigkeiten von behinderten Marokkanern in der Arbeitswelt ändert.

Houssaine's Idee zum barrierefreien Tourismus

Des Weiteren hege ich die Hoffnung mein eigenes Tourismusgeschäft durch Bereitstellen von Informationen über zugänglichen Tourismus für Menschen mit Behinderungen und Mobilitätseinschränkungen zu entwickeln. Die Mission von Disabled Tourist ist es daher, sich für den behindertengeleiteten Tourismus in Marokko einzusetzen und auszubauen. Derzeit bin ich auf der Suche nach zahlenden Kunden und ebenso nach Vermittlern die solche zu mir schicken. Als Ein-Mann-Betrieb mit geringen Betriebskosten benötige ich nur eine kleine Unterstützung für den Start. Ich bin überzeugt, dass mein Nischenprodukt im Tourismus das Potential hat, jedem zu helfen.

Mein Werbeslogan: Lass mich dir helfen, das schöne Marokko zu entdecken!"

Kontakt

Kontakt und Infos gibt es unter

Email houssaine.ichen@gmail.com
Telefon +212662624524

Anmerkung der Redaktion

Wir wünschen Houssaine alles Gute und  viel Erfolg bei seinem bemerkenswerten Projekt!

Foto: Copyright El Houssaine Ichen

Kommentar (1)

William Bartlett

(26.02.2014)

Fantastic! A great guide and I hope that this article will encourage some visitors to Morocco to use Houssaine as their guide.

News

Bundeslehrgang Barrierefreies Budo
„Barrierefreies Budo“, der Bundeslehrgang geht in die 12. Runde. Am 12. und 13. September 2015 öffnet die Karateschule Nippon in Bremerhaven die Pforten und lädt Menschen mit Behinderungen zum Selbstverteidigungskurs ein.
Barrierefreies Estland Pressereise
Sabine Wiedamann, Redakteurin von wato.de, wird an der Pressereise Unentdeckte Perlen des barrierefreien Estland teilnehmen.
Barrierefreiheit, Zertifizierungen am Hochdahler Markt
Erste Zertifizierungen auf Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer in Geschäften und bei Dienstleistern am Hochdahler Markt wurden von wato durchgeführt.

Facebook & Google+