Rollibus Zwingenberger

Rollibus Zwingenberger Rollibus Zwingenberger mit Stauraum für Rollstühle und Hublift für den bequemen Ein- und Ausstieg

Rollibus "Der Zwingenberger"

Im Omnibusbetrieb "Der Zwingenberger" von Johannes Fischer werden Tagesausflüge und mehrtägige Reisen für Rollstuhlfahrer und Menschen mit Mobilitätseinschränkungen angeboten. Und für diese Reisen gibt es natürlich auch rolligerechte Omnibusse. Die "Rollibusse" sind mit Hublift, Rollstuhlplätzen und rolligerechter Toilette ausgestattet.

Johannes Fischer und sein Team erfüllen den Wunsch vieler Menschen mit Behinderungen: Reisen. Und das in komfortablen, rolligerechten Bussen, so dass Rollifahrer und Reisegäste die auf Gehhilfen angewiesen sind, eine ganz entspannte Reise unternehmen können. Denn wie sagt ein altes Sprichwort? "Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben..."

Unternehmensgeschichte des Zwingenbergers

Der Omnibusbetrieb "Der Zwingenberger" wurde von Ruth und Axel Fischer im Jahr 1981 gegründet. Johannes Fischer stieg im Jahr 2000 in den elterlichen Betrieb mit ein. Als ausgebildeter Kfz-Mechatroniker Meister hatte er die besten Voraussetzungen für diesen Schritt. Im Jahr 2001 wurde der erste Omnibus mit Hublift angeschafft. Mit dieser Art Omnibusse war Johannes Fischer schon durch seinen Zivildienst vertraut.

Als die Firma vom Liniendienstleister zum Reiseunternehmen umstrukturiert wurde, entschied Johannes Fischer die Reisebusse mit Hublift nicht nur zu vermieten, sondern auch als privater Unternehmer zu betreiben. Dazu gehören natürlich auch die entsprechenden Dienstleistungen. Diese Entscheidung stellte natürlich ein Risiko dar: Zum einen gab es keinen bestehenden Bedarf und zum anderen war die Investition für dieses Vorhaben enorm. Infoveranstaltungen mit dem Bus wurden bei Seniorenheimen und Werkstätten für Behinderte durchgeführt, Kontakte zu Veranstaltern wie Grabo Tours und BSK Reisedienst hergestellt. So wurde der Omnibusbetrieb bekannt und konnte sich auf dem Reisemarkt schnell etablieren. Schon bald war ein Rollibus nicht mehr ausreichend und es wurden weitere Busse mit Hublift angeschafft.

Die Flotte "Zwingenberger"

Im Jahr 2006 übernahm Johannes Fischer mit seiner Frau Doreen den elterlichen Betrieb und baute ihn weiter aus.

Die Fahrzeugflotte kann sich sehen lassen: Fünf Reisebusse, vier davon mit Hublift ausgestattet, ermöglichen rolligerechtes Reisen.

- Reisebus mit 51 Sitzplätzen und bis zu 12 Rollstuhlplätzen
- Reisebus mit 48 Sitzplätzen und bis zu 8 Rollstuhlplätzen
- Reisebus mit 35 Sitzplätzen
- Zwei Kleinbusse mit je 8 Sitzplätzen und bis zu 2 Rollstuhlplätzen

Zur Ausstattung dieser Rollibusse gehören: Klimaanlage, Sicherheitsgurte, Küche, ebenerdiges WC und große Beinfreiheit. Die Kleinbusse werden für Schultouren und als Zubringer für die firmeneigenen Reisen eingesetzt.

Reiseangebote im Rollibus

Reisen für Menschen im Rollstuhl und mit Mobilitätseinschränkungen werden seit 2012 angeboten. Ab 2013 wird die Angebotspalette um Reisen im Rollibus in den Harz, die Toskana und nach Andorra erweitert. Die Hotels werden unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Reisegäste ausgesucht, das Gleiche gilt bei der Planung der Unternehmungen. Von vier Städten aus können die Rollireisen gestartet werden: Frankfurt, Karlsruhe, Köln und Stuttgart. Selbstverständlich werden weiterhin auch Tagesausflüge in den barrierefreien Bussen buchbar sein.

Kontakt und weitere Infos:

Johannes Fischer
Omnibusbetrieb J. Fischer
Sicherheitszertifikat "Sicherer Omnibusbetrieb"
Wiesenpromenade 64
64673 Zwingenberg
Tel 0049 (0)6251 7 42 64
Fax 0049 (0) 6251 98 28 13
info@derzwingenberger.de
www.derZwingenberger.de

Foto: www.derzwingenberger.de, Johannes Fischer

Kommentar (0)

Keine Kommentare

News

Bundeslehrgang Barrierefreies Budo
„Barrierefreies Budo“, der Bundeslehrgang geht in die 12. Runde. Am 12. und 13. September 2015 öffnet die Karateschule Nippon in Bremerhaven die Pforten und lädt Menschen mit Behinderungen zum Selbstverteidigungskurs ein.
Barrierefreies Estland Pressereise
Sabine Wiedamann, Redakteurin von wato.de, wird an der Pressereise Unentdeckte Perlen des barrierefreien Estland teilnehmen.
Barrierefreiheit, Zertifizierungen am Hochdahler Markt
Erste Zertifizierungen auf Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer in Geschäften und bei Dienstleistern am Hochdahler Markt wurden von wato durchgeführt.

Facebook & Google+