E-Hockey WM 2014 München

E-Hockey WM 2014 München
Das Logo der E-Hockey Weltmeisterschaft 2014 in München

Vom 6. bis 10. August 2014 finden in München im Olympia-Eisstadion die „IWAS World Championships Electric Wheelchair Hockey“ statt. Die deutsche Nationalmannschaft wird bei der Weltmeisterschaft im Elektrorollstuhl-Hockey ihren Titel als amtierender Weltmeister gegen eine starke Konkurrenz verteidigen. Weitere Teilnehmer kommen aus den Niederlanden, Belgien, Dänemark, Finnland, Italien, Australien und der Schweiz.

E-Hockey WM 2014, Veranstaltung

Vom 6. - 10.08.2014 wird im Olympia-Eisstadion in München die dritte Weltmeisterschaft im E-Hockey ausgetragen. Der amtierende Weltmeister Deutschland wird seinen Titel gegen die weiteren Teilnehmer aus Belgien, Dänemark, den Niederlanden, Finnland, Italien, Australien und der Schweiz verteidigen. Der Veranstalter dieses internationalen Sportevents ist die „IWAS – International Wheelchair & Amputee Sports Federation“, als Ausrichter zeichnet der „DBS – Deutscher Behindertensportverband e. V.“ verantwortlich.

E-Hockey WM 20124, Rollstühle und Schläger

Beim E-Hockey sind die Spieler nicht zu Fuß oder auf Schlittschuhen unterwegs, sondern sie sitzen in Elektrorollstühlen. Diese Elektrorollstühle sind speziell für den sportlichen Einsatz gebaut: die Spieler können damit gut beschleunigen und sich im Stand um die eigene Achse drehen. Zum Einsatz kommen – je nach Art der Behinderung der einzelnen Spieler – zwei verschiedene Schläger: der Freischläger und der T-Stick, der vorne fest am Rollstuhl installiert ist. Der T-Stick ist für Spieler, die eine Funktionseinschränkung haben oder nicht über ausreichend Muskelkraft verfügen, konzipiert.

E-Hockey WM 2014, Spieler

Die Regeln unterscheiden sich zum Teil von denen des Feld- oder Eishockey. Auf dem Feld spielen pro Mannschaft fünf Spieler, der Torwart und vier Feldspieler. Um die unterschiedlichen Behinderungen zu berücksichtigen, bekommen die Spieler je nach Behinderungsgrad einen Wert zwischen 0,5 und 5 zugewiesen. Je niedriger die Einschränkung ist, desto mehr Punkte erhält ein Spieler. Insgesamt darf die Summer der Punkte einer Mannschaft auf dem Spielfeld den Wert von 11 nicht übersteigen (nationale Klassifizierung, gültig seit 2004). Bei der Elektrorollstuhl Weltmeisterschaft 2014 in München wird zum ersten Mal nach der internationalen Klassifizierung gespielt.

E-Hockey WM 2014, Spielfeld

Beim E-Hockey hat das Spielfeld eine Länge von 26 Metern und eine Breite von 16 Metern. Die 20 cm hohe Bande dient als Spielfeldeingrenzung. Die beiden Tore sind jeweils 250 cm breit, 20 cm hoch und 40 cm tief. Der Ball ist aus synthetischem Material, hohl und mit Löchern versehen.

E-Hockey WM 2014, Infos

In den Mannschaften können Männer und Frauen spielen. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Gespielt wird zwei Mal 15 Minuten.

E-Hockey WM 2014, Programm

Zum Programm der Elektrorollstuhl-Hockey WM liegen momentan noch keine Daten vor. Eines aber ist jetzt schon sicher: es gibt eine tolle Eröffnungsfeier. Unter der Regie von Peter Birlmeier entsteht eine unterhaltsame und zugleich faszinierende Bühnenshow.

Elektrorollstuhl-Hockey, ein paar Daten

1986 1. Turnier des E-Hockey in Neckarsgemünd
1989 Gründung des Fachbereichs Elektrorollstuhl-Sport im DRS (Deutscher Rollstuhl-Sportverband e. V.)
1993 1. Deutsche Meisterschaft im E-Hockey in Würzburg
2004 Einführung der nationalen Klassifizierung für E-Hockey
2004 1. Weltmeisterschaft im E-Hockey in Helsinki, Finnland. Deutschland wird Vize-Weltmeister.
2005/2006 Einführung der Bundesliga ( 1. und 2. Bundesliga) im E-Hockey
2005 1. Europameisterschaft im E-Hockey in Rom, Italien. Deutschland wird Vize-Europameister.
2007 Anerkennung der Deutschen Nationalmannschaft im E-Hockey durch den DBS
2008 2. Europameisterschaft im E-Hockey in Belgien. Deutschland wird Vize-Europameister
2010 Einführung der 3. Bundesliga
2010 2. Weltmeisterschaft im E-Hockey in Lignano / Sabbiadoro, Italien. Deutschland wird zum ersten Mal Weltmeister. Gegen die Niederlanden gewann die Mannschaft im „Golden Goal“ mit 7:6 Toren.

E-Hockey WM 2014, Spenden

Auf Wunsch der Pressestelle der E-Hockey WM 2014 veröffentlichen wir hier gern den Spendenaufruf:

„Unterstützen Sie uns?
Damit der Traum der Weltmeisterschaft für alle Sportler ein Sommermärchen wird, benötigen wir eine technische Topausstattung der Halle. Besonders wichtig ist ein Spezialboden für die schweren Rollstühle. Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende! Jeder Euro zählt und kommt zu 100% der E-Hockey-WM 2014 zugute! Herzlichen Dank! Online spenden können Sie hier: www.tsv-forstenried.de/spenden.php

Weitere Infos zur E-Hockey WM 2014 in München sind hier zu finden!

Sabine Wiedamann

Foto: Copyright: EWH2014

Datum: 05.11.2013

Kommentar (0)

Keine Kommentare

News

Bundeslehrgang Barrierefreies Budo
„Barrierefreies Budo“, der Bundeslehrgang geht in die 12. Runde. Am 12. und 13. September 2015 öffnet die Karateschule Nippon in Bremerhaven die Pforten und lädt Menschen mit Behinderungen zum Selbstverteidigungskurs ein.
Barrierefreies Estland Pressereise
Sabine Wiedamann, Redakteurin von wato.de, wird an der Pressereise Unentdeckte Perlen des barrierefreien Estland teilnehmen.
Barrierefreiheit, Zertifizierungen am Hochdahler Markt
Erste Zertifizierungen auf Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer in Geschäften und bei Dienstleistern am Hochdahler Markt wurden von wato durchgeführt.

Facebook & Google+