Ende der Umfrage zu barrierefreien Angeboten in NRW 2014

Umfrage zu barrierefreien Angeboten in NRW - Ende
Umfrage zu barrierefreien Angeboten in NRW für Rollstuhlfahrer 2014

Bei unserer Umfrage zu barrierefreien Angeboten in NRW 2014, die wir bereits im Januar diesen Jahres in 54 Landkreisen und kreisfreien Städten des westdeutschen Bundeslandes gestartet haben, kommen wir nun zum Ende. 32 Landkreise bzw. kreisfreie Städte haben sich beteiligt.

Umfrage zu barrierefreien Angeboten für Rollstuhlfahrer in NRW

Unsere Umfrage zum Thema „Barrierefreie Angebote für Rollstuhlfahrer in NRW“, die wir im Januar 2014 gestartet haben, neigt sich nun dem Ende. In den nächsten Tagen und Wochen werden wir die erhaltenen Informationen überarbeiten und unter http://www.wato.de/183/deutschland/nordrhein-westfalen/1.html veröffentlichen.

Umfrage zur Barrierefreiheit in NRW - Ende und weitere Schritte

Da wir in einigen Fällen recht spärliche Auskünfte zu rollstuhlgerechten Freizeitmöglichkeiten bekommen haben ist eine weiterführende Recherche unsererseits erforderlich. Aus wenigen Landkreisen haben wir die Nachricht erhalten, dass keine barrierefreien Angebote für Rollstuhlfahrer vorhanden seien. Wir aus der Redaktion von wato.de werden die jeweiligen Regionen weiter beobachten und positive Veränderungen zeitnah veröffentlichen. Das betrifft sowohl die kreisfreien Städte und Landkreise wie auch die entsprechenden Städte und Gemeinden innerhalb der Kreise.

Anmerkung der Redaktion

Die Tatsache, dass am Ende unserer Umfrage zu barrierefreien Angeboten in Nordrhein-Westfalen mehr als 20 Landkreise in keiner Weise reagiert haben, stimmt uns nachdenklich. „Barrierefreiheit“, „Inklusion“ und „demographischer Wandel“ sind Begriffe die beinahe täglich in den Medien zu hören und zu lesen sind. Vor dem Gesichtspunkt dass die Landesregierung NRW bereits am 3. Juli 2012 den Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle – NRW inklusiv“ vorgelegt hat, wiegt das „Schweigen“ der entsprechenden Landkreise doppelt schwer. Ist die Gesellschaft (allgemein, nicht nur in Nordrhein-Westfalen) zum Thema Barrierefreiheit noch nicht genügend sensibilisiert? Sind die Politiker in Deutschland für dieses Thema nicht offen genug eingestellt?

Wir fragen Sie, liebe Leser, wie denken Sie darüber? Schreiben Sie uns Ihre Meinung über die Kommentarfunktion unter dieser News. Wir veröffentlichen Ihren Beiträg gern!

Sabine Wiedamann

Foto: www.wato.de

Datum: 30.03.2014

Kommentar (2)

Michaela

(03.04.2014)

In den anderen Bundesländern wird es wohl kaum anders aussehen. Schade!

Andreas

(03.04.2014)

In Sachen Barrierefreiheit ist Deutschland rückständig. Da könnte man sich z. B. die Holländer als Vorbild nehmen...

News

Bundeslehrgang Barrierefreies Budo
„Barrierefreies Budo“, der Bundeslehrgang geht in die 12. Runde. Am 12. und 13. September 2015 öffnet die Karateschule Nippon in Bremerhaven die Pforten und lädt Menschen mit Behinderungen zum Selbstverteidigungskurs ein.
Barrierefreies Estland Pressereise
Sabine Wiedamann, Redakteurin von wato.de, wird an der Pressereise Unentdeckte Perlen des barrierefreien Estland teilnehmen.
Barrierefreiheit, Zertifizierungen am Hochdahler Markt
Erste Zertifizierungen auf Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer in Geschäften und bei Dienstleistern am Hochdahler Markt wurden von wato durchgeführt.

Facebook & Google+