Nordrhein-Westfalen

NRW, Düsseldorf barrierefrei NRW, Düsseldorf, Ansicht auf die Altstadt vom Rhein.

Barrierefreie Angebote in Nordrhein Westfalen

www.wato.de gibt Informationen zur Barrierefreiheit in Nordrhein Westfalen. Hier und auf den Unterseiten findet man Angebote in Nordrhein Westfalen, die für Rollstuhlfahrer und Senioren wichtig sind. Wann immer möglich, werden wir möglichst viele Angebote des Barrierefreien Urlaubs in Nordrhein Westfalen beleuchten. Neben Beherbergungsbetrieben wie Ferienhäusern, Ferienwohnungen, Pensionen und Hotels präsentieren wir auch die Attraktionen und Sehenswürdigkeiten und was in Nordrhein Westfalen beachtenswert erscheint.

Themen:
Behindertengerechte Unterkünfte in Nordrhein Westfalen
Einkaufstouren für Rollstuhlfahrer in NRW
Barrierefreie Mobilität in Nordrhein-Westfalen
  ÖPNV in NRW barrierefrei
  Fahrdienste für Gäste mit Behinderungen
  Barrierefreie Flugreise nach NRW
  Barrierefreie Bahnreise nach Nordrhein-Westfalen
  Anreise mit dem Auto
Barrierefreie Reisetipps in Nordrhein-Westfalen
Touristische Regionen barrierefrei in NRW
  Jakobswege in NRW
  Barrierefrei Wandern in der Eifel
  Barrierefreie Wanderungen im Sauerland
  Teutoburger Wald barrierefrei
  Barrierefreiheit im Münsterland
Behindertenverbände, Rollstuhlvereine und Organisationen in NRW
  Organisationen für Menschen mit Behinderungen
  Behindertenverbände für Menschen mit Behinderungen
  Selbsthilfegruppen für Menschen mit Behinderungen
Touristiker in Nordrhein-Westfalen

Behindertengerechte Unterkünfte in Nordrhein Westfalen

Wato listet rollstuhlgeeignete Unterkünfte die entweder ein Zertifikat vorweisen können oder von denen wir davon überzeugt sind, das die Angaben zum Grad der Barrierefreiheit auch zutreffend sind. Nach Möglichkeit verifizieren wir die Angebote selbst oder lassen sie von einem Partnerunternehmen verifizieren. Man sollte das einzelne Angebot überprüfen ob es den eigenen Anforderungen entspricht.

Barrierefreie Unterkünfte in NRW sind noch nicht überall zu finden. Meist sind es größere Hotels, die Angebote für Menschen mit Behinderungen haben. Aber auch bei Ferienwohnungen, Pensionen und kleinen Hotels wird mehr und mehr Gewicht auf barrierefreie Ausstattung gelegt.

Eine Option, die besonders für die Jüngeren geeignet sein dürfte, ist eine Unterkunft in einem der für Rollstuhlfahrer geeigneten Jugendherbergen. Barrierefreie Unterkünfte findet man in einigen Jugendherbergen, die auf Rollstuhlfahrer eingestellt sind. Hier gibt es das Verzeichnis der barrierefreien Jugendherbergen in NRW im Internet: www.jugendherberge.de/imperia/md/djhmdb/105283/mobil2010.pdf

Wenn Sie, liebe Leser, eine barrierefreie Unterkunft vermieten dann setzen Sie sich mit uns über das Kontaktformular oder per Email an info@wato.de in Verbindung.

Einkaufstouren für Rollstuhlfahrer in NRW

Barrierefreie Einkaufstouren für Rollstuhlfahrer und Senioren in Nordrhein-Westfalen können in fast allen großen Städten des Bundeslandes unternommen werden. Zu den besonders beliebten Einkaufscentren zählen die Shadow Arcaden in der Landeshauptstadt Düsseldorf, das Centro in Oberhausen, das Citypoint in Bochum und das Citypalais in Duisburg.

Wir würden uns freuen, Ihre Tipps zum barrierefreien Einkaufen in NRW zu bekommen. Einige Shoppingcenter, die von sich selbst behaupten barrierefrei zu sein findet man schon unter "Einkaufstouren für Rollstuhlfahrer"

Barrierefreie Mobilität in Nordrhein-Westfalen

Für alle Menschen ist Mobilität wichtig. Menschen mit Behinderungen haben besondere Ansprüche an die Transportmöglichkeiten. Der ÖPNV ist in NRW sehr gut organisiert und in vielen Bereichen schon weitgehend barrierefrei ausgebaut. Barrierefrei unterwegs sein kann man in Nordrhein-Westfalen mit:

ÖPNV in NRW barrierefrei

Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) mit Bahn und Bus bietet ein gutes Netz um von A nach B zu kommen. Busse sind mit dem Piktogramm des Rollstuhlfahrers gekennzeichnet, Rampen werden zum Ein- und Ausstieg als Hilfe ausgeklappt. Fahrpläne mit barrierefreien Haltestellen gibt es in den verschiedenen Tourismusbüros.

Fahrdienste für Gäste mit Behinderungen

Natürlich kann man auch über einen der Fahrdienste in NRW barrierefrei von einem Ort zum anderen gelangen. Verschiedene Fahrdienste bieten Rollstuhltransporte und bei Bedarf auch Liegendtransporte an:

Das Deutsche Rote Kreuz hat ein nahezu flächendeckendes Netz für Transporte von Menschen mit Behinderungen in NRW wie etwa das DRK KV Wattenscheid e. V. Barrierefreie Transporte zum Arzt, zu Freunden und zu gesellschaftlichen Treffen und Veranstaltungen übernimmt auch der Malteser Hilfsdienst wie etwa die Malteser Hagen.

Der Arbeiter-Samariter-Bund bietet Menschen mit Behinderungen, die öffentliche Verkehrsmittel nicht nutzen können, ebenfalls den Fahrdienst an.

Krankentransporte für Menschen mit Behinderungen werden auch von Fahrdiensten wie der Mobilis GmbH übernommen. Qualifizierte Begleitpersonen sind bei den Fahrten zur Dialyse oder dem Kliniktransfer anwesend. Fahrgäste werden sitzend, liegend und im Rollstuhl transportiert.

Barrierefreie Flugreise nach NRW

Rollstuhlfahrer und Senioren reisen bequem per Flugreise barrierefrei nach Nordrhein-Westfalen über die internationalen Flughäfen. Stark frequentiert sind die Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn sowie Dortmund, Münster/Osnabrück und Paderborn/Lippstadt.

Der Flughafen Niederrhein in Weeze bietet Parkmöglichkeiten für Rollstuhlfahrer auf dem Parkplatz P1, das Terminalgebäude ist behindertengerecht gestaltet.
Nach Anmeldung des jeweiligen Bedarfs von Flugpassagieren mit Behinderungen bei der gebuchten Fluggesellschaft bekommt man an den Flughäfen die entsprechende Assistenz. Rechte und Pflichten der Flugpassagiere mir Behinderungen sind in der EU-Verordnung 1107/2006 zu finden.

Barrierefreie Bahnreise nach Nordrhein-Westfalen

Zu den größten Bahnhöfen in NRW zählen die Hauptbahnhöfe der Städte Aachen, Bochum, Bonn, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Köln und Wuppertal. Die Barrierefreiheit auf den genannten Bahnhöfen ist nicht überall auf dem gleichen Stand. Wir wollen die einzelnen Bahnhöfe noch genauer unter die Lupe nehmen und anschließend darüber informieren. Wenn auch Sie, liebe Leser, Informationen zu Bahnhöfen und deren Barrierefreiheit haben, freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Gern können Sie sich diesbezüglich über das Kontaktformular oder per Email an info@wato.de mit uns in Verbindung setzen.

Der Bedarf an Assistenz von Rollstuhlfahrern und Reisenden mit Behinderungen auf allen Bahnhöfen sollte gleich bei der Reisebuchung, spätestens jedoch 48 Stunden vor Reiseantritt, bei der Deutschen Bahn unter folgenden Kontaktdaten angemeldet werden:
- Telefonnummer: 0180 6 512 512, (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf)
- Faxnummer: 0180 5 159 357 (14ct/Min. aus dem Festnetz, Tarife bei Mobilfunk ggf. abweichend, max. 42 ct/Min)
- E-Mail: msz@deutschebahn.com

Weitere Informationen zu Rechten und Pflichten von Bahnreisenden mit Behinderungen sind in der EU-Verordnung 1371/2007 zu finden.

Anreise mit dem Auto

Das Autobahnnetz in NRW ist sehr gut ausgebaut. Behindertenparkplätze finden sich in fast allen Tiefgaragen und in den meisten größeren Städten. Ein Tipp für alle die mit dem Auto reisen ist der Atlas von WayOk.

Barrierefreie Reisetipps in Nordrhein-Westfalen

Wir werden hier, nach und nach, barrierefreie Reisetipps für Senioren und Rollstuhlfahrer listen. Über Städte und Regionen die wir selbst schon besucht haben geben wir nützliche Tipps rund um das Thema Reisen für Menschen mit Behinderungen.

Wenn Sie liebe Leser einen Reisetipp zum behindertengerechten Reisen in Nordrhein-Westfalen haben freuen wir uns über Ihre Nachricht an info@wato.de.

Touristische Regionen barrierefrei in NRW

Jakobswege in NRW

Interessant dürften die Jakobswege sein, die man in NRW erwandern kann. Ob diese Pilgerwege zum Teil, ganz oder gar nicht barrierefrei gestaltet sind, dazu haben wir derzeit noch keine Informationen vorliegen.

Barrierefrei Wandern in der Eifel

Familien mit Kinderwagen, Besucher im Rollstuhl und Menschen mit Mobilitätseinschränkungen können auf folgenden Wegen in der Eifel wandern:
Drover Heide
Wilder Kermeter

Barrierefreie Wanderungen im Sauerland

Auf dem Sauerland-Höhenflug bei Neuenrade können Gäste mit Rollstuhl eine Wanderung unternehmen.

Barrierefreie Wanderung durch das Orketal im Sauerland. Ausgangspunkt ist der Kurpark Winterberg-Elkeringhausen. Der Wanderweg wird als leicht eingestuft, ist zum Teil asphaltiert und hat eine Länge von etwa 4200 Metern.

Der barrierefreie Naturerlebnis-Wanderweg Große Freiheit Siebenstern in Olsberg, Sauerland, hat eine Länge von zwei Kilometern. Startpunkt ist der Wanderparkplatz „Langer Berg“.

Der Freiheitspfad Schmallenberg-Bödefeld im Sauerland ist mit knapp sechs Kilometern weitgehend barrierefrei gestaltet und verfügt über mehrere Infosäulen. Eine Begleitperson wird empfohlen.

Teutoburger Wald barrierefrei

Sole, Moor und Heilwasser sind im Teutoburger Wald zu finden und laden auf einen entspannenden und zugleich interessanten Aktiv-Urlaub für Behinderte und deren Angehörige ein:

In der Region Teutoburger Wald kann man auf dem etwa 1100 Meter langen Rundwanderweg Gehrden einen ausgedehnten Spaziergang unternehmen.

Ebenso kann man die Route Ösetal erwandern. Hier wird Rollstuhlfahrern eine Begleitperson empfohlen, denn der Weg birgt unter anderem ein Gefälle von 10%. Die Länge des Wanderweges Ösetal beträgt 1350 Meter. Beide Wege starten am Parkplatz Katharinenheim. Auf dem 220 Meter langen Zugangsweg vom Schloss Gehrden zur Ortsmitte wird Rollstuhlfahrern ebenfalls eine Begleitperson empfohlen, da ein Teil des Weges mit Kopfsteinpflaster bedeckt ist.

Barrierefreiheit im Münsterland

Das Münsterland bietet gute Fahrradwege für Radwanderungen. Im Kreis Borken etwa gibt es ein Radwegenetz von mehr als 900 Kilometern. Selbiges kann auch mit dem Rollstuhl „erfahren“ werden.

Behindertenverbände, Rollstuhlvereine und Organisationen in NRW

Organisationen für Menschen mit Behinderungen

Agentur Barrierefrei NRW

Nordrhein-Westfalen verfügt über die „Agentur Barrierefrei NRW“ und arbeitet an der Initiative „NRW inklusiv“. Darunter ist der Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle – NRW inklusiv“ mit Informationen und Wissenswertem aus den Bereichen Barrierefreiheit im öffentlichen Raum, Computer und Kommunikation, Mobilität und Verkehr, Technische Hilfen sowie Leichte Sprache zu verstehen.

Agentur Barrierefrei NRW
Forschungsinstitut Technologie und Behinderung (FTB)
Grundschötteler Straße 40
58300 Wetter
Telefon: +49 (0) 23 35 / 96 81 - 59
Telefax: +49 (0) 23 35 / 96 81 - 19

Behindertenverbände für Menschen mit Behinderungen

Landesvertretung Selbsthilfe Körperbehinderter Nordrhein-Westfalen
Hinter Hoben 161
53129 Bonn
Tel.: 0228 250913
Fax: 0228 250420
Email: lvnrw@bsk-ev.org

Bundesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen e.V. (BAG SELBSTHILFE) e. V.
Kirchfeldstr. 149
40215 Düsseldorf
Tel.: 0211/31006-0
Fax: 0211/31006-48
Email: info@bag-selbsthilfe.de

Sozialverband VdK – Verband der Kriegs- und Wehrdienstopfer, Behinderten und Rentner Deutschlands
Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.

Fürstenwall 132
40217 Düsseldorf
Tel.: 0211/38412-0
Fax: 0211/3 84 12-66
Email: nordrhein-westfalen@vdk.de

Sozialverband Deutschland
Landesverband Nordrhein-Westfalen

Erkrather Str. 343
40231 Düsseldorf
Tel.: 0211/386 03-0
Fax: 0211/38 21 75
Email: info@sovd-nrw.de

Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung NRW e.V.
Information, Kontakt und Koordination Landesverband
Brehmstr. 5-7
40239 Düsseldorf
Telefon: 0211- 612098
Telefax: 0211- 613972
Email: info@lv-nrw-km.de

Selbsthilfegruppen für Menschen mit Behinderungen

Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Behinderter e.V. (LAGSH NRW)
Neubrückenstraße 12 – 14
48143 Münster
Telefon: (0251) 43400
Telefax: (0251) 519051
Email: info@lag-selbsthilfe-nrw.de

Touristiker in Nordrhein-Westfalen

Tourismus NRW e.V.
Dr. Heike Döll-König
Geschäftsführerin
Völklinger Straße 4
40219 Düsseldorf
Telefon: + 49 (0) 211 91 320 -505
Telefax: + 49 (0) 211 91 320 -511
E-Mail: doell-koenig@nrw-tourismus.de

Foto: Markus Lenk

News

Bundeslehrgang Barrierefreies Budo
„Barrierefreies Budo“, der Bundeslehrgang geht in die 12. Runde. Am 12. und 13. September 2015 öffnet die Karateschule Nippon in Bremerhaven die Pforten und lädt Menschen mit Behinderungen zum Selbstverteidigungskurs ein.
Barrierefreies Estland Pressereise
Sabine Wiedamann, Redakteurin von wato.de, wird an der Pressereise Unentdeckte Perlen des barrierefreien Estland teilnehmen.
Barrierefreiheit, Zertifizierungen am Hochdahler Markt
Erste Zertifizierungen auf Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer in Geschäften und bei Dienstleistern am Hochdahler Markt wurden von wato durchgeführt.

Facebook & Google+