Bundeslehrgang Barrierefreies Budo

Bundeslehrgang Barrierefreies Budo
Die Ausschreibung zum Bundeslehrgang "Barrierefreies Budo

Am 12. und 13. September 2015 findet der 12. Bundeslehrgang „Barrierefreies Budo“ in Bremerhaven statt. Ziel ist es Menschen mit Behinderungen Möglichkeiten aufzuzeigen wie sie sich im Ernstfall gegen Angreifer verteidigen können. Eingeladen sind alle Interessierten – mit und ohne Behinderungen.

Bundeslehrgang Barrierefreies Budo, Datum

In der Karateschule Nippon wird der 12. Bundeslehrgang „Barrierefreies Budo“ veranstaltet. Die Anreise ist bereits am 11. September 2015 ab 18 Uhr möglich, die Veranstaltung dauert vom 12.09.2015 bis 13.09.2015.

Barrierefreies Budo, Übernachtung

Zum einen besteht die Möglichkeit im Dojo Nippon zu übernachten. Auf Wunsch wird vom Team des SVB, Selbstverteidigung für behinderte Menschen, eine Liste mit zum Teil barrierefreien Hotels übersandt. Das Dojo ist nicht komplett barrierefrei ausgestattet, doch ist man sich einig, dass sich für jede Situation gemeinsam eine Lösung finden lässt!

Bundeslehrgang Barrierefreies Budo, Preis

Pro Person sind 15,- EUR zu entrichten. Im Preis inbegriffen sind die Lehrgangsgebühren, Verpflegung und die Übernachtung im Dojo.

Barrierefreies Budo, Anmeldefrist

Wer am Lehrgang teilnehmen möchte meldet sich bitte bis zum 15. August 2015 an. Die Kontaktdaten stehen unten.

Kontakt, Infos und Anmeldung

SVB Selbstverteidigung für behinderte Menschen
Karateschule Nippon
Wiesenstraße 2 – 8
27570 Bremerhaven
Tel. 04296-763935
Email behinderung-selbstverteidigung@gmx.de
Web www.behinderung-selbstverteidigung.de
 

SVB, Selbstverteidigung für behinderte Menschen

Das Dojo Nippon bietet nicht einfach nur Kurse in asiatischen Kampfkünsten an. Trainer Holger Liedtke und seine Kollegen befassen sich schon seit vielen Jahren mit dem Training von Menschen mit Behinderungen in Sachen Selbstverteidigung. Dabei kommen traditionelle asiatische Kampfkünste zum Einsatz. Dies führt zur Entwicklung eines besseren Körpergefühls, zum besseren Umgang z. B. mit dem Rollstuhl und zu einer positiven Entwicklung von Körper und Seele. Um diesen Erfolg zu erreichen wird nicht nur eine Standardtechnik trainiert. Vielmehr werden – je nach Behinderung – die Techniken zusammen mit dem Betroffenen modifiziert. So entsteht ein individuell maßgeschneidertes Selbstverteidigungskonzept für jeden Betroffenen.

Der Leitgedanke: Das Programm richtet sich nach den Fähigkeiten des Einzelnen und nicht andersherum!

Anmerkung der Redaktion: Wir in der Redaktion von wato.de finden das Engagement des SVB super. Holger Liedtke und seine Kollegen bieten Menschen mit Behinderungen nicht nur die Möglichkeit, sich in einer heiklen Situation verteidigen zu können. Vielmehr wird auch die Inklusion gelebt, da Menschen mit und ohne Behinderungen zusammen trainieren. Wir wünschen für den 12. Bundeslehrgang „Barrierefreies Budo“ viel Erfolg und gutes Gelingen!

Sabine Wiedamann

Foto: Mit freundlicher Genehmigung von Holger Liedtke, SVB Selbstverteidigung für behinderte Menschen

Datum: 29.04.2015

Kommentar (0)

Keine Kommentare

News

Bundeslehrgang Barrierefreies Budo
„Barrierefreies Budo“, der Bundeslehrgang geht in die 12. Runde. Am 12. und 13. September 2015 öffnet die Karateschule Nippon in Bremerhaven die Pforten und lädt Menschen mit Behinderungen zum Selbstverteidigungskurs ein.
Barrierefreies Estland Pressereise
Sabine Wiedamann, Redakteurin von wato.de, wird an der Pressereise Unentdeckte Perlen des barrierefreien Estland teilnehmen.
Barrierefreiheit, Zertifizierungen am Hochdahler Markt
Erste Zertifizierungen auf Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer in Geschäften und bei Dienstleistern am Hochdahler Markt wurden von wato durchgeführt.

Facebook & Google+